Der Rithmatist von Brandon Sanderson

Juli 15, 2015




(Original: "The Rithmatist") von Brandon Sanderson | Heyne fliegt [klick] | Leseprobe | Seitenanzahl: 432 | Hardcover | Bisher Dilogie | ★★★★★  5  Sterne

1. Der Rithmatist | 2. The Aztlanian [Englischer Titel; Erscheinungstermin 2017]

"Abenteuer, Magie und unheimliche Kreidemonster. Wie wird man Magier, wenn man nicht zaubern kann? Mit diesem Problem kämpft Joel tagtäglich, denn nichts wünscht er sich sehnlicher, als ein Rithmatist, ein berühmter Kreidemagier, zu werden. Doch so sehr er sich auch bemüht, seine Kreidefiguren bleiben leblos – bis zu dem Tag, an dem plötzlich das Schicksal aller Rithmatisten auf Joels Schultern ruht. Einem Tag, an dem eine lange verborgene Gabe in ihm erwacht …"


MEINE MEINUNG | FAZIT

Nach besagten vierhundertzweiunddreißig Seiten, von denen keine auch nur ansatzweise überflüssig ist, war mein einziger Gedanke: "Nein, das kann nicht das Ende gewesen sein!". Man ist so von der Geschichte gefesselt, dass man schlicht und einfach bis an sein Lebensende weiterlesen könnte. Glücklicherweise gibt es tatsächlich eine geplante Fortsetzung. Allerdings scheint diese erst für frühestens 2017 geplant zu sein. Die Geschichte rund um Joel, Melody und seine Lehrkräfte liest sich wie eine fantastische, wie auch magische Detektivgeschichte, die den Leser aber gleichzeitig als Gelehrten ansieht. Denn es befinden sich vor jedem Kapitel detaillierte Zeichnungen mit Erläuterungen zur Rithmatik und deren Gesetzen. Ich als Leser habe mich dadurch selbst als Schüler der Rithmatik gesehen und war, so wie Joel, nach und nach immer mehr davon fasziniert, in was für eine Welt man eintaucht. Sanderson versteht es wirklich neue Umgebungen und Ideen zu kreieren.
Doch nicht nur das gesamte Konzept der Rithmatik überzeugt, sondern auch seine sympathischen Charaktere erlangen einen Favoritenstatus. Joel und Melody harmonisieren wunderbar als Team und nehmen den Leser mit auf eine geheimnisvolle Reise, bei der man gerne selbst tätig werden würde. Für mich ist Melody zurzeit der Lieblingscharakter des Buches. Sie ist vielleicht nicht immer die einfachste Person, versprüht aber solch einen Charme, der die Geschichte bereichert. Joel ist für meinen Geschmack der perfekte Charakter, um als Protagonist zu dienen. Er selbst , wie auch seine Vergangenheit, sind so mysteriös, dass sie gut zu dem Geheimnis um die Rithmatischen Neuerscheinungen passen. Der auftauchende Lehrer Nalizar kam mir zu Beginn wie eine Mischung aus Snape und Gilderoy Lockhart vor. Das Bild konnte ich auch nicht mehr aus meinem Kopf bekommen, obwohl sein Charakter nicht ganz dazu passt. 
"Der Rithmatist" ist aber keineswegs nur ein Jugendbuch, welches sich mit einer eigens von Sanderson ausgedachten magischen Welt auseinandersetzt. Gleichzeitig geht das Buch auch auf politische Themen ein und erwähnt auch Bereiche wie den Gerechtigkeitssinn in der Welt, die Unterschiede der Wohlstände und deren Folgen, oder auch religiöse Glaubensfragen. Zudem werden auch durch Joel und Melody die Fragen nach der eigenen Bestimmung oder Berufung aufgegriffen. Zusammen verschmilzt das Buch zu einem unfassbar vielschichtigen Buch, welches einfach nur begeistert und welches ich persönlich sofort von neuem lesen wollen würde [oder die Fortsetzung!].
Das Buch ist wirklich seit langem eines, welche eine Geschichte erzählt, die ich mir sofort nach den ersten paar Seiten, als längere Reihe gewünscht habe. Ich mag es, wenn Autoren dem Leser das Gefühl vermitteln, als seien sie Teil der Geschichte und als würden sie in etwas ganz Neues eintauchen. Genau das war bei mir hier der Fall. Die Zeichnungen, die Sanderson in das Buch aufgenommen hat, tragen zudem dazu bei, dass man sich wirklich in die Thematik reindenken kann.
Obwohl es ein als Jugendbuch gedacht ist, bin ich mir sicher, dass auch viele andere Leser außerhalb der Zielgruppe große Freude an dem Buch haben werden. Da mir das Buch so gut gefällt empfehle ich zumindest allen einmal in die Leseprobe reinzuschnuppern!

_________________________________________________________________________

Kreative, geheimnisvolle, spannende, in den Bann ziehende Geschichte um zwei Charaktere, die heldenhaft versuchen ihren Platz im Leben zu finden. Überzeugt nicht nur durch eine bloße Idee, sondern auch durch die fabelhafte Umsetzung. Die Illustationen unterstützen das "Lebendige" der Geschichte. 




Kommentare:

  1. Ich freu mich immer riesig, wenn das Buch Leuten gefällt xD Bisher ist es mein Jahreshighlight, es ist einfach so gut! Doof nur, dass die Fortsetzung erst 2017 erscheint...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja! Ich hab zuerst gedacht das wäre eine falsche Information mit 2017! : D Das können die uns doch nicht antun! Ich würde das Buch wie gesagt gleich nochmal lesen wollen.

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen