P.S. I still love you von Jenny Han

Juni 09, 2015









("P.S. I still love you") von Jenny Han,  Simon & Schuster Verlag: Bibliografie auf der Verlagsseite >> ,  337 Seiten,  gebunden,  Trilogie,  Englische Ausgabe,  ★★★  5 Sterne

Trilogie: 1. To all the boys I´ve loved before -   2. P.S. I still love you -   3. Folgt

Achtung! Es handelt sich hierbei um den zweiten Teil einer Trilogie.
Lara Jean Song Covey und Peter Kavinsky. Und John? Lara Jean und Peter einigen sich auf eine neue Abmachung, darunter zum Beispiel auch das Versprechen, dass sie nicht das Herz des anderen brechen werden. Doch es kommen ihnen einige Dinge dazwischen, die sie so nicht geplant hatten, wie zum Beispiel das Auftauchen von John, einem Jungen, der ebenfalls einen der fünf Liebesbriefe bekommen hat. Wie wird sich die Beziehung zwischen Lara Jean und Peter entwickeln? Inwieweit spielt John dabei eine Rolle?

MEINE MEINUNG | FAZIT

Zuallererst muss ich wohl gestehen, dass ich dieses Buch wohl so oder so gemocht hätte. Einfach weil mein inneres Bücherherz sich ganz einfach dagegen gesträubt hätte, das Buch nicht zu mögen. Zu Beginn empfand ich das Buch noch als etwas schwächer als den ersten Teil. Es kam mir ganz süß vor, aber konnte mich noch nicht zu hundertprozent überzeugen. Vielleicht lag das aber auch an meinen hohen Erwartungen. Wie dem auch sei, habe ich mich zu diesem Zeitpunkt gefragt, ob das Buch nicht einfach auf eine Geschichte über Beziehungsprobleme ausgelegt ist. Aber nach und nach kommen immer mehr Faktoren hinzu, die dem entgegensetzen. So steht für mich vorallem der Aspekt des Erwachsenwerdens im Vordergrund. Da die Geschichte aus der Sicht eines sechszehnjährigen Mädchens geschrieben ist, welches gerade dabei ist sich zu verlieben, kann man natürlich auch abschätzen, dass es eher ein Buch für Mädchen ist oder eben für "Totalromantiker" :).
Beim lesen verfiel ich, genau wie beim ersten Teil, in eine super süße Mädchenwelt. Denn man begleitet Lara Jean bei allem was typisch für jugendliche Mädchen ist. Es dreht sich viel um Make-Up und Haare, kleine Geschwister, um das Backen und natürlich um Jungs. Aber manchmal braucht man einfach diese zuckersüßen Geschichten, um "abschalten" zu können. Dabei finde ich aber auch, dass die Gefühle nicht zu kurz kommen! An manchen Stellen entweicht einem ein "Awweee" oder "Hmmm", weil man einfach ein wenig mitfiebert. 

"Like snow globes, you shake them up, and for a moment everything is upside down and glitter everywhere and it´s just like magic - but then it all settles and goes back to where it´s supposed to be." S. 12

Die Protagonisten kennt man ja bis auf John eigentlich schon alle. Und die behalten auch ihre gewohnten Charakterzüge bei, was ich gemocht habe, da man nicht das Gefühl hatte, als handele es sich um eine ganz neue Geschichte. Man fühlte sich in der Umgebung vertraut. Besonders gemocht habe ich, die kleine Schwester von Lara Jean, nämlich Kitty. An so vielen Stellen habe ich gedacht, man müsste sie einfach mal ganz fest drücken. Ich fand sie wirklich bezaubernd, auch wenn sie natürlich, wie wohl alle kleinen Schwestern, manchmal etwas "frech" scheint.
Lara Jean und Peter waren für mich ebenfalls die perfekten Protagonisten für diese Geschichte. Beide haben ihre Dinge woran sie festhalten und die sie mit in die Beziehung bringen. Dabei wird aber mit der Zeit auch deutich, dass der Austausch von Gedanken und Gefühlen nötig ist, um Hindernisse zu überwinden. Auch Lara Jeans Vater war eine nette Nebenfigur, die zu der Gesamtgeschichte gepasst hat.
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war nicht unnatürlich hochgestellt, heißt er war für das jugendliche Publikum meiner Meinung nach angemessen und erzeugte einen guten Lesefluss. Die rosarote Welt voller Mädchenkram muss man aber schon mögen, um das Buch genießen zu können.


Süße Geschichte um eine jugendliche Liebe, die vor einigen Hindernissen steht. Es geht versteckt aber auch um einige andere Dinge im Leben. Besonders geeignet für Mädchen in dem Alter der Protagonistin, aber auch für Frauen und Mädchen (oder auch Jungs natürlich!), die ungemein auf Romantik und "kitschige" Geschichten stehen.




Kommentare:

  1. Oh, solche mädchenhaften Bücher müssen ab und zu manchmal sein! Das dürfen wir Frauen auch, finde ich :D
    Ich finde die Cover der beiden Bücher wirklich schön. Hoffentlich stehen sie auch bald in meinem Regal :)

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Cool dass es dir so gut gefällt!
    Ich habe vor jetzt endlich mal To All The Boys I've Loved Before zu lesen und wenn es mir gefällt wird PS I Still Love You auch nicht lange auf sich warten lassen :D
    Ich habe das Gefühl dass es genau das richtige für den Sommer ist!
    Alles Liebe, Sarah <3

    AntwortenLöschen