Winnie-The-Pooh: The Complete Collection von A.A. Milne

Dezember 05, 2016













(Original: "-" / 2010) Übersetzer/in: -, Egmont UK limited, enthält alle originalen Bücher und Illustrationen in den Bänden 1-23 und zusätzlich sieben erweitere Bände, gebunden, Englisch
Es erübrigt sich wohl zu erwähnen, dass diese "complete collection" der Winnie-The-Pooh Geschichten zu meinen Favoriten gehört und sie daher ohne Wertung rezensiert werden. Jeder kennt ihn und es ist tatsächlich auch so, dass ihn eigentlich auch jeder liebt. Winnie Pooh oder auch Pu der Bär ist eine der bekanntesten Kinderfiguren, an der man nicht vorbeikommen kann. Die kurzen Abenteuer die der sympathische, wenn auch sehr tollpatschige Bär mit seinen Freunden erlebt, gibt es in wahnsinnig vielen Ausführungen, welche ebenso wunderschön gestaltet sind. Allein die originalen Illustrationen lassen die Bücher einfach lesenswert erscheinen. Diese Ausgabe allerdings besteht aus ganzen dreißig kleinen Büchlein, die mit jeweils einer kurzen Geschichte ausgestattet sind. Bedenken muss man hier vielleicht vor allem, dass im Gegensatz zu den großformatigen Buchausgaben, die Bilder und die Illustrationen etwas kleiner sind. Sie sind aber keineswegs "zu" klein, um den Inhalt nicht angemessen lesen zu können. Da es sich sowieso um Kindergeschichten handelt, die selbstverständlich auch von Erwachsenen gelesen werden können, ist alles gut und leicht verständlich.

"He´s been sitting on a branch of his tree outside his house with nine pots of honey.“ 

Die regulären und bekannten Geschichten von A.A. Milne sind hier natürlich nichts Neues, außer eben in dem schön ausgestatten Gewand anlässlich des "90th Anniversary" Ereignisses. Die restlichen Büchlein, die von A.A. Milne und dem Illustrator E.H. Shephard inspiriert sind, passen sich den populären Pooh-Geschichten wunderbar an. Sie sind ebenso charmant und unterhaltsam, wie die "originalen" Abenteuer und stehen auch in ihren Illustrationen in nichts nach. Da ich zugeben muss, dass ich bisher, abseits der Disney Verfilmungen, keine Winnie-The-Pooh Bücher gelesen hatte, war es für mich ein wunderbares Erlebnis die ursprünglichen Texte zu lesen. Sie unterhalten gut und lassen einen, für kurze Zeit, wieder diese Leichtigkeit empfinden, die man als Kind hatte, wenn man sich besonderen Büchern zugewandt hat. Eine Lieblingsgeschichte kann ich demnach auch gar nicht nennen, da man nach jedem "Kapitel" denkt, dies sei die beste Erzählung. Es ist einfach ein tolles Gesamtkonzept. Daher würde ich auch unabhängig von der Gestaltung der Ausgabe definitiv sagen, dass die Bücher rund um Winnie-The-Pooh lesenswert sind und das nicht nur für Kinder, sondern für alle leseverliebten Menschen, die sich an ausgefallenen Geschichten erfreuen und es lieben, dem sympathischen Bären und seinen charakteristischen Freunden auf deren Abenteuern durch den Wald zu folgen.






Kommentare:

  1. Oh mein Gott, wie wunderschön ist das denn? :D
    Das ist einfach so toll. Ich erinner mich dran, dass ich früher immer mit meiner Oma Winnie Puh geschaut habe, bevor es dann zur Schule ging. Ach Gott was habe ich das geliebt. Sowas im Besitz zu haben ist natürlich schon ein echtes Highlight. Toll, toll, toll. :)

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch ganz verliebt in diese Ausgabe ! :)


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen