Lesemonat Februar

Februar 29, 2016


























Was soll ich sagen, der Februar hat so einige tolle Bücher mitgebracht. Obwohl ich keines wirklich schlecht fand, haben es drei dann doch auf meine oberen Ränge geschafft. Darunter "Die Fotografin" von William Boyd, "Mr. Gwyn" von Alessandro Baricco und "Love x Style x Life x" von Garance Doré. Einige gelesene Bücher werden erst in den nächsten Tagen mit der dazugehörigen Rezension auf meinem Blog erscheinen. Da viele Bücher beinahe am selben Tag, oder eben wirklich am selben Tag erscheinen, musste ich das etwas aufteilen. Hier aber vorerst einmal nähere Infos.

BÜCHER IM FEBRUAR
Meine gelesenen Bücher im Überblick: Für vorhandene Rezensionen, den Titel anklicken


Die Fotografin von William Boyd (560 Seiten) 
Das erste Buch, welches ich diesen Monat glesen habe und direkt eines meiner neuen Lieblingsbücher. Ich selbst hätte zwar erwartet, dass es mir ganz gut gefallen könnte, aufgrund der Thematik und den Bezügen zur Fotografie, aber dass es mir so ans Herz wächst, damit hätte ich dann doch nicht gerechnet.
Bereits seit mitte des Monats steht hier die Rezension in den Startlöchern. Diese findet ihr dann ab morgen auch auf meinem Blog, passend zum Erscheinungstermin.

Der Glücksmacher von Thomas Sautner ( 256 Seiten)
Es gibt ja immer diesen Blick zurück und den etwas nebligen Schleier, den man mit einem Buch verbindet, wenn man es schon etwas länger beendet hat. Während des lesens fand ich das Buch unterhaltsam und durchaus sehr lesenswert. Mit der Zeit denke ich, dass das Buch sogar noch mehr Potenzial hat. Für alle die sich gerne mit sarkastischer Perspektive auf die Suche nach dem Glück machen wollen, ist das Buch sicherlich einen näheren Blick wert.

Sirius von Jonathan Crown (287 Seiten)
Ich bin definitiv ein Hundefreund und kann allem, was mit süßen Hunden zu tun hat, kaum aus dem Weg gehen. Ein Glück für dieses schöne Büchlein, welches dadurch meine Aufmerksamkeit erlangt hat. Ich mochte es durchaus sehr gerne, da es einfach nicht die typische "zweite Weltkriegs" Atmosphäre aufweist, aber dennoch berührt.

Mr. Gwyn von Alessandro Baricco ( 320 Seiten)
Der gute, alte "Mr. Gwyn" hätte von mir sogar die volle Punktzahl erreichen können, wenn mir der Autor manchmal nicht zu abgeschweift wäre. Die Idee und die Figur des Mr. Gwyn fand ich aber unheimlich interessant und sehr kreativ. Ja, ein Kopist zu sein ist nicht immer leicht.

I saw a man von Owen Sheers (300 Seiten)
Ebenfalls ein Buch, das mich sehr angesprochen hat und welches ich gerne gelesen habe. Manchmal waren mir die Bezüge etwas zu "lasch", also nicht greifbar. Dennoch eine geschickte Verknüpfung der Folgen, von den Taten einer Person.

Love Style Life von Garance Doré (300 Seiten)
Auch dieses Buch habe ich bereits gelesen und geliebt! Die Rezension findet ihr dann auch bald auf meinem Blog. Aber schon einaml vorweg, ich denke Modefans können hiermit nichts falsch machen.

Zombie Wars von Aleksandar Hemon (320 Seiten)
Da kommen wir dann auch zu dem nächsten "Überschneidungsbuch". Zombie Wars und Garance Dorés Werk erscheinen am selben Tag, sodass die Rezensionen diese Woche nacheinander erscheinen werden.

ANSONSTEN...
Ein wenig Off-topic Geplauder. Ich freue mich wahnsinnig, dass Leonardo DiCaprio gestern seinen heißbegehrten und auch verdienten Oscar entgegennehmen durfte. Bezüglich des Blogs, bin ich langsam an den Punkt gekommen, an dem ich mich fast zu hundertprozent endlich für eine neue, geeignete Kamera entschieden habe und diese hoffentlich demnächst auch als "mein" bezeichnen kann. Außerdem verspüre ich doch ein wenig mehr das Bedürfnis, nicht nur über Bücher zu schreiben, aber das ist ja immer so eine Sache. Ob sich da etwas ändern, oder zumindest die Veteilung der Themen anders ausfallen wird, wird sich einfach mit der Zeit zeigen.


Hat euch der Februar auch einige tolle Bücher beschert oder hofft ihr auf einen besseren März?



Kommentare:

  1. Huhu Karin,
    du hast ja fleißig gelesen. "Die Fotografin" habe ich noch auf der Wunschliste. Das spricht mich total an.
    Ich wünsche dir einen schönen März!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch ist zwar etwas dicker, aber jede Seite wert! :)


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Hallo liebe Karin :)

    Das nenne ich mal einen gigantisch guten Lesemonat :) Da kannst du sehr sehr stolz auf dich sein!

    Ich hoffe dieses Jahr auf einen besseren März, mein Februar war nämlich supermau. Aber bei zwei zu haltenen Prüfungsstunden und genereller Unterrichtsvorbereitung kann man das mal verschmerzen :D

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia :)

    P.S.: Wieder einmal super scheene Fotografien <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte noch recht viel Glück, da ich dieses Semester nur ein Portfolio für ein Fotoseminar anlegen muss, ansonsten bin ich vorerst von Prüfungen verschont! : ) Ich hoffe deine Stunden werden gut verlaufen. : )


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen