Wenn das Bloggen manchmal etwas zurücktritt...

Mai 27, 2018


Die Tage werden immer länger und mitunter auch meist immer wärmer. Meine Neugier, Entdeckungslust und Vorfreude darauf, neue Bücher zu entdecken, die auch wunderbar zu diesen Tagen passen, steigt derzeit ziemlich stark an.
Ich sitze vor meinen Büchern und kann mich kaum entscheiden, welches Buch ich zuerst lesen möchte. Alles sieht so verlockend aus und die Möglichkeit, seine Lektüre nach Draußen mitzunehmen (sei es auch nur auf den Balkon) und gleichzeitig die Sonnenstrahlen zu genießen, steigert dieses schöne Gefühl zusätzlich. 

Leider sinkt gerade dadurch aber auch ein wenig die Lust aufs Bloggen. Zwar möchte ich gerne meine Erlebnisse und Eindrücke mit den verschiedenen Büchern teilen, aber dadurch geht so viel Zeit verloren, die man doch gerne lieber draußen verbringt. 
Zudem hat sich das Bildberarbeitungsprogamm, welches ich benutze, dazu entschieden seine Funktionen zu "verbessern", was mir leider das Ärgerniss einbringt, dass die Bilder nicht mehr so aussehen, wie ich es gerne hätte. Statt mich also damit rumzuärgern, werde ich die Zeit vorerst lieber einfach dazu nutzen, all die schönen 'Sommerbücher' zu lesen, die ihre imaginären Hände nach mit ausstrecken. 
Natürlich wird es hier nich gänzlich ruhig werden, aber vielleicht doch ein klein wenig ruhiger, bis ich einen geeigneten Rhythmus für das Lesen und Bloggen wiedergefunden habe.

Wie verbringt ihr die schönen Tage? Lest ihr genauso viel oder unternehmt ihr derzeit lieber ganz andere Sachen?




Kommentare:

  1. Hi!
    Das Gefühl kenne ich. :) Genieß einfach das schöne Wetter so lange es da ist! Welches Bildbearbeitungsprogramm benutzt du denn?

    Sonnige Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke sehr! : ) Stimmt, das gute Wetter ist meist schneller wieder weg, als man denkt.

      Ich habe bisher den kostenlosen Anbieter "BeFunky" verwendet, aber nach den Neuerungen bin ich auf der Suche nach einer Alternative bzw. da muss man sich jetzt erst einmal wieder etwas einarbeiten und das kostet irgednwie zuviel Zeit. : )


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Ich kann dich da total verstehen. Beim Bloggen verlierst du ja doch irgendwie immer Zeit, dir du zb zum Lesen nutzen könntest (andererseits ist der Kopf auch nicht immer frei zum Lesen und es ist auch ganz schön, sich noch mal mit dem bereits abgehakten Werk zu beschäftigen). Manchmal musst du dich vielleicht nur dran erinnern, dass nicht jedes Buch ausführlich oder überhaupt rezensiert werden muss. Viel Spaß in der Sonne :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht. Damit hab ich mich in der letzten Zeit auch ein wenig auseinandergesetzt und versuche einige Bücher dann einfach im "Monatsrückblick" anzusprechen. Das hilft manchmal mehr, als man denkt. :)

      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung, sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.