Neu eingezogen: Sammlerstücke, etwas fürs Herz und Erzählungen

Januar 27, 2018









Nach einigen Jahren der Bücherleidenschaft entwickelt man ebenfalls eine Liebe zu bestimmten Ausgaben, bestimmten Verlagen oder generell Autoren. Bei mir war es anfangs so, dass ich eigentlich wahllos alles lesen wollte, was ich kriegen konnte. Ausgaben waren mir erst mal völlig egal. 
Mittlerweile muss ich mich aber manchmal etwas zurückhalten, wenn es darum geht, bestimmte Sammlungen vervollständigen zu wollen, denn es gibt tatsächlich viel zu viele. Viele kennen sicherlich auch die zahlreichen Reihen des Penguin Verlag, da kann man sich meist kaum für eine Umsetzung der Klassiker entscheiden. Daher sind auch dieses Mal zwei Bücher aus den Penguin Classics Reihen hinzugekommen, sowie eines aus dem Folio Society Verlag. Letzterer hatte nämlich einen Wintersale, den ich mir nicht entgehen lassen konnte. Welche Bücher generell eingezogen sind und warum, erfahrt ihr im Folgenden:

  • "The Woman in White" von Wilkie Collins (Penguin Clothbound Classics): Den Grund des Kaufs habe ich euch quasi bereits in der Einleitung genannt. Die Bücher sind einfach ein Hingucker und gleichzeitig Klassiker, die es sich (fast) immer lohnt zu lesen. Da es ein eher 'düsteres' Buch sein soll, werde ich es mir vielleicht für den Herbst aufheben.
  • "The Life & Opinion of Tristam Shandy" von Laurence Sterne (Penguin English Library Classics): Auch hier gehört das Buch einer speziellen Reihe an. Gehört habe ich davon bisher recht wenig, daher bin ich sehr gespannt, wie es mir letztlich gefallen wird.
  • "The Darling Buds of May" (The Pop Larkin Chronicles #1) von H.E. Bates (The Folio Society): Da die Bücher normal eher nicht immer für Studenten erschwinglich sind, freue ich mich immer, wenn der Verlag seinen Sale beginnt. Da kann man dann durchaus das ein oder andere Buch erstehen, ohne ein allzu schlechtes Gewissen zu bekommen. Dieses Buch sprüht so voller Sommerlaune, dass ich es wahrscheinlich auch dann lesen werde. Mich hat überrascht, dass das Buch als Serie verfilmt wurde. Das ging vollkommen an mir vorbei, vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Erstveröffentlichung im Fernsehen 1991 ausgestrahlt wurde und dies gleichzeitig mein Geburtsjahr ist. Irgendwie kann ich mir das dann doch verzeihen...
  • "The Early Stories of Truman Capote" von Truman Capote (Penguin Classics): Geplant war es eigentlich nicht, dass dieses Buch bei mir einzieht, allerdings ist es derzeit beinahe auf allen Portalen sehr günstig zu erstehen. Und obwohl ich eigentlich gezielter und bewusste Bücher kaufen wollte, konnte ich hier nicht widerstehen, denn Truman Capotes Bücher haben mir bisher gut gefallen und vielleicht packt mich dann auch endlich die Motivation, sein Buch "In Cold Blood / Kaltblütig" zu lesen, das schon sehr lange auf meiner Wunschliste steht, zu lesen.
  • "Men Without Women" von Haruki Murakami (Harvell Secker / Imprint von Penguin Randomhouse): Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich die letzte Person bin, die noch nie etwas von Murakami gelesen hat. Es wurde tatsächlich mal Zeit dies zu ändern, daher durfte zu Beginn ein Erzählband von ihm bei mir einziehen. Das Buch ist mir letztens auf dem Instagramprofil des Verlags aufgefallen und was soll ich sagen, auch hier habe ich mich direkt in das Cover verliebt. Ich bin gespannt, ob der Inhalt ebenso schön zu lesen sein wird.
  • "The Secrets of Happiness" von Lucy Diamond (Macmillan): Nach etwas längerer Zeit habe ich wieder richtig Lust auf Geschichten fürs Herz. Passend erschien mir hier dieses Buch, da Lucy Diamond scheinbar bekannt dafür ist herzerwärmende Geschichten zu schreiben. Ich hoffe allerdings natürlich wie immer, dass der Kitsch nicht übergreifend vorkommen wird.
  • "The Little Paris Bookshop" von Nina George (Abacus): Gleicher Grund für den Kauf, wie bei "The Secrets of Happiness". Zudem taucht das Wort 'Bookshop' schon im Titel auf. Hört sich also vielversprechend an.

Gibt es Reihen bestimmter Verlage, die ihr gerne vervollständigen wollt? Habt ihr schon etwas von Murakami gelesen und könnt weitere Bücher empfehlen, die man unbedingt lesen sollte?




Kommentare:

  1. Huhu Karin,

    die Penguin Clothbound Classics sind total schön, nur leider auch sehr empfindlich, der Aufdruck blättert super schnell ab. Da muss man wirklich drauf aufpassen. Die Barnes & Noble Leatherbound Classics sind auch wunderschön und noch etwas robuster. Ich hätte sehr gerne viele Bücher in schönen Ausgaben in meinen Regalen, aber ich schrecke noch etwas vor den Preisen zurück...

    Hab noch ein schönes Wochenende!
    Alles Liebe,
    Elisa von Versgeflüster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du etwas recht, die blättern schon etwas ab. Da bin ich dann auch immer etwas erstaunt darüber, dass die das nicht 'fester' draufkleben können. : D Aber bisher habe ich bei keinen Ausgaben einen sehr starken Abrieb festgestellt. Die Ausgabe von "The Woman in White" habe ich mir ehrlich gesagt auch nur geschnappt, weil sie recht günstig angeboten wurde.

      Die Barnes & Noble 'Leatherbound' Classics finde ich auch wunderschön!! Habe auch einige davon angefangen zu sammeln. Bei dem Preis war ich mir auch eigentlich hundertprozent sicher, dass das kein echtes Leder sei. Habe auch vorher bisschen im Internet recherchiert. Es kamen aber auch zwischendurch immer mal wieder Stimmen durch, dass das vielleicht doch 'halb-echtes' und eben etwas günstigeres Leder sein KÖNNTE. Da ich keine Tiere esse, bin ich auch eigentlich gegen Lederware allgemein. Bin daher zurzeit am Pausieren, was diese Reihe angeht... : )



      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Die Bücher sind - wie immer - wunderschön! Tolle Bücher dabei.

    Neri, Leselaunen

    AntwortenLöschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung, sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.