The Knife Of Never Letting Go (Chaos Walking #1) von Patrick Ness

Mai 30, 2016




(Original: "-"/ 2008) 480 Seiten,  TaschenbuchTrilogie, Englisch   ★★★  4 Sterne

Todd Hewitt ist der letzte Junge unter Männern in seiner Heimatstadt "Prentisstown". Die Stadt an sich, ist aber nicht wie jede andere Stadt. Untereinander hört jeder die Gedanken des anderen. Es wird zu einem überwältigenden, konstanten und niemals endenden Geräusch. Ein stetiger Laut. Es gibt keine Privatsphäre, für niemanden. Keine Geheimnisse. Oder etwa doch? Kurz vor seinem Geburtstag gerät Todd in einen Strudel von undenkbaren Ereignissen und findet zudem eine Stelle, in der völlige Ruhe herrscht. Was allerdings in Prentisstown unmöglich ist. Prentisstown hat Gehemnisse...


MEINE MEINUNG | FAZIT

"Knowledge is dangerous
S.52

Gefühlt eine Ewigkeit ist es her, dass ich ganz Bewusst wieder zu einem Jugendbuch gegriffen habe, dass sogar noch aus einer Reihe besteht. Ich dachte, alle Themen könnten schon in etwas variierter Weise angesprochen worden sein. Keine Überraschungen mehr. Und dann kommt plötzlich Patrick Ness um die Ecke und wirft all meine Empfindungen wieder über Bord. Natürlich ist "The Knife of Never Letting Go" erst der Auftakt einer Reihe und die beiden Bände stehen mir noch bevor, aber es ist ein Auftakt, der sofort Lust auf Mehr macht. Bei vielen Büchern vermisse ich die Spannung und die nötige Präsenz des Buches an sich, vor allem beim Erstlingswerk. Patrick Ness schafft es definitiv, diese Präsenz zu schaffen. Der Leser bleibt zwar, wie man sich das bei Reihen wünscht, mit einigen Fragen zurück, greift aber auch unheimlich viel auf, dass auch preisgegeben wird. Es werden keine hundert Seiten darauf verwendet, gewisse Handlungsstränge unnötig in die Länge zu ziehen, um dann den Folgeband spannender zu gestalten. Nein, man wird hier definitiv nicht enttäuscht. Der Klappentext an sich, deutet zwar eine mysteriöse Stadt an, aber so wirklich etwas Konkretes konnte ich mir auf den ersten Seiten noch gar nicht richtig vorstellen. Anfangs war ich etwas verwundert, vor allem über einige Schreibweisen. Man merkt aber schnell, dass alles so seinen Sinn und seinen Zweck erfüllt. Erstaunlicherweise empfand ich das Buch als sehr "reif" und auch in der eigentlichen Umsetzung sehr "ausgereift", trotz der jungen Protagonisten. Selbstverständlich bauen sich aber erst nach und nach gewisse Konstrukte zusammen, die dafür sorgen, dass der Leser in gewissen Passagen das Gefühl hat, als würde sein Herz brechen. Ja, auch das geschieht leider. Zumindest war das bei mir der Fall.

"[...][I]t´s a song that´ll always take care of you and never leave you. If you have a heart, it breaks, if you have a heart that´s broken, it fixes.S. 239

Die Figur des Todd Hewitt ist sicherlich aus vielen Perspektiven betrachtet mit viel Potenzial für Überraschungen, Geheimnisse und Entwicklungen ausgestattet. Ich persönlich musste mich auf den ersten Seiten erst mit ihm "warm lesen". Das lag sicherlich auch daran, dass ich es laut eigener Empfindung, gar nicht mehr "gewöhnt" war, Jugendbücher zu lesen und mich demnach auch mit den sehr empfindsamen Gefühlen der Jugendlichen auseinanderzusetzen. Wobei man durchaus sagen muss, dass die Situationen die nach und nach folgen und die Geschichte, die nach und nach aufgedeckt wird, nicht zwingend auf einem Jugendbuch hätte basieren müssen. Das ist auch das, was mich dazu verleitet hat, das Buch sofort durchzulesen. Sicherlich findet man in der sprachlichen Ausdrucksweise deutliche Merkmale für einen jugendlichen Protagonisten. Stereotypische Szenen, finde ich, werden aber gekonnt beiseite gelassen. Zumindest in diesem ersten Buch. Es geht tatsächlich hauptsächlich um die Geheimnisse einer Stadt. Andeutungen an die Entwicklung des Protagonisten und den Hinweis darauf, dass die "Wandlung zum Mann" eine Rolle spielt, lässt also vermuten, dass es nicht bloß um einen Helden geht, der wieder einmal versucht das tollste Mädchen zu bekommen und sich mit anderen rivalisieren muss. Keine Highschool Atmosphäre, keine dramatischen, typischen Teenager-Probleme. Allerdings finden sich einige Elemente wieder, die in der Welt, wie wir sie kennen, nicht zu finden sind und viele dies sofort als "Jugendbuch" charakterisieren würden. Meiner Meinung nach, sind es einfach Elemente, die "Science Fiction" angehaucht, aber nicht zwingend "jugendlich" sind. Ich hoffe daher, dass es auch dabei in den nächsten beiden Büchern bleibt und Patrick Ness weiterhin seine Kreativität spielen lässt, der Handlung noch ein wenig mehr Würze verleiht und man nicht mit einem "stumpfen" Ende konfrontiert wird.

"Maybe there really is hope at the end of the road.S. 423



Innovative Geschichte, rund um einen Jungen, der einem Geheimnis auf die Schliche kommt. Tarnt sich als Jugendbuch, ist auch sicherlich sprachlich dort heimisch, thematisiert aber Dinge, die durchaus auch in einem Werk für Erwachsene, Gesprächsthema hätten sein können. Gesellschaftliche Bräuche, neue Bevölkerungen und etwas "Science Fiction" lassen dieses Werk einer Trilogie zu einem sehr spannenden und auch recht nachdenklichen Auftakt werden.





Kommentare:

  1. Es hat dir gefallen!! :D Ich bin so froh! Ich hoffe ich muss dich jetzt nicht regelmäßig dazu motivieren endlich weiterzulesen ;) Das Niveau bleibt auf jeden Fall auf diesem hohen Level. Und Stichwort "Herz gebrochen", das, was mir dieses Buch emotional angetan hat, hat bisher noch kein anderes geschafft. Noch nie hab ich so dicke Krokodilstränen wegen eines Buches geweint wie hier (und dann musste ich es erst mal zur Seite legen und ne Weile sauer anstarren, weil ich's einfach nicht glauben konnte).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje! : D Ich hab aufjedenfall vor, den zweiten Band im Juli zu lesen! Kann gar nicht mehr abwarten, wie es weitergeht! Ich hätte wirklich nie gedacht, dass das Buch einen so fesselt! Aber ich finde allein die Grundidee, dass die Gedanken gehört werden, total genial! : D


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
    2. Das wird noch so viel besser und komplexer, wenn man erst mal die Spackle näher kennen lernt und Mayor Prentis D:

      Löschen