Weihnachten bei den Elchen von verschied. Autoren

Dezember 11, 2015



( Original: - ) Hrsg. Holger Wolandt,  Piper [klick] , 304 Seiten,  Hardcover, Leinen,  Einzelband; Reihe weihnachtliche Editionen [klick] | ★★★★() bis 4 bis 5 Sterne
Original-Klappentext: "Skandinavische Weihnachten – das sind glitzernde Tannenwälder, das Nordlicht in Lappland, gefrorene Ostseeküsten, ein festlich beleuchteter Kongens Nytorv in Kopenhagen und besinnliche Abende bei Kerzenschein. Machen Sie es sich vor dem warmen Kamin gemütlich und lesen Sie vierundzwanzig Erzählungen aus dem hohen Norden von Henning Mankell, Astrid Lindgren, Hans Christian Andersen, Selma Lagerlöf, Johan Theorin und vielen anderen." 


MEINE MEINUNG | FAZIT 

"Draußen schneit es jetzt. Große weiche Flocken rieseln auf das Fenster zu, gleiten willenlos am Glas nach unten und sammeln sich in kleinen Haufen auf der Fensterbank." S.91

Dass weihnachtliche Geschichten vielfältig sein können, beweist dieses kleine, aus Leinen gebundene Sammelbuch, welches insgesamt vierundzwanzig Geschichten umfasst. Dabei kann man sie entweder aufteilen und jeweils eine Geschichte am Tag lesen oder mehrere hintereinander lesen. Durch ihre Kürze schlüpft man in mehrere Weihnachtsatmosphären in kürzerer Zeit ein. Wem der Schreibstil- Wechsel allerdings nicht wirklich zusagt, dem empfehle ich die Geschichten jeweils mit einer gewissen Pause zu lesen. Erst einmal muss man aber auch festhalten, dass das Buch sehr schön gestaltet ist. Man kommt allein dadurch schon ein wenig in Weihnachtslaune und Winterlaune. Zusätzlich liegt dem Buch ein kleines Lesezeichen, im Stil des Covers bei, was ich als ganz süße Idee empfand. Es gibt ein Inhaltsverzeichnis, sowie ein Autoren- und Quellenverzeichnis. Vor allem letzteres fand ich sehr gelungen, da man die vielleicht eher unbekannteren Autoren etwas kennenlernen kann.

Die einzelnen Geschichten an sich sind sehr unterschiedlich und thematisieren auch jeweils andere Merkmale. Es gibt einige Geschichten, die wirklich auf den Heiligabend abgestimmt sind und von fabelhaften Wesen erzählen, es gibt aber auch Geschichten, die auf die Einstellung der Menschen Bezug nehmen. Sozusagen die Besinnung auf das Wesentliche an Weihnachten oder den altbekannten "Augen öffnenden Momenten" zur Weihnachtszeit. Mir haben in diesem Buch sehr viele Geschichten gefallen. Sie waren schön geschrieben, hatten etwas Besonderes an sich oder haben mich gut unterhalten. Bei vielen Geschichten hatte ich im Anschluss auch direkt das Bedürfnis mir die passenden Weihnachtsfilme anzusehen. Besonders gefallen haben mir einige Geschichten in der Mitte, zum Beispiel: "Der erste Schnee bleibt niemals liegen" von Levi Henriksen, das mir schon bekannte, aber immer wieder gern gelesene Werk "Der Weihnachtsbaum" von Hans Christian Andersen, "Sternauge" von Zacharias Topelius und "Ein seltsamer Heiligabend" von Marie Hermanson. Es gab vielleicht hochgerechnet nur ein oder zwei Geschichten, die mich nicht in den Bann gezogen haben, was mich aber nicht wirklich stört. Denn sicherlich werde ich das Buch nächstes Jahr wieder lesen und vielleicht erwärmen dann ganz andere Geschichten mein Herz. Man bekommt allerdings sicherlich einen sehr charakteristischen und stimmungsvollen Eindruck der Weihnachtsvorstellungen in Skandinavien.

"Dann denke ich an Mama und daran, wie sie gesagt hat, dass der erste Schnee niemals liegen bleibt. In diesem Jahr hätte sie sich geirrt." S. 102
_____________________________________________________________________________________

Wundervolles Weihnachtsbüchlein mit vierundzwanzig Geschichten, die verschiedene skandinavische Weihnachtsbotschaften übermitteln oder den Leser nett unterhalten. Die unterschiedlichen Erzählweisen und Schwerpunkte die gesetzt werden, lassen das Buch vielfältig werden und stimmen schön auf die Weihnachtszeit ein. Einzigartige Gestaltung und tolle Auswahl an Geschichten, auch wenn mich zurzeit, ein oder zwei nicht ganz angesprochen haben.






Kommentare:

  1. Das klingt wunderwunderschön und dann auch noch verpackt zwischen zwei so toll und passend gestalteten Buchdeckeln! Ich habe in letzter Zeit immer richtig das Bedürfnis in den Norden zu fahren, weil hier irgendwie der Schnee fehlt und da käme das Buch ja wie gerufen, um zumindest im Kopf noch ein bisschen wegzufahren. Ich bin nachher eh im Buchladen, dann werde ich mich mal danach umsehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch hat mich auch äußerlich sofort angesprochen! Mir fehlt der Schnee hier zur Weihnachtszeit auch etwas, aber ehrlich gesagt nur dann, wenn man nicht unbedngt aus dem Haus muss! : D

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Huhu! (:

    Eben habe ich durch die liebe Petzi, deinen zauberhaften Blog gefunden und da bleibe ich gerne gleich als Leserin hier. (: Deine Rezension zu diesem hübschen Buch, hat mich direkt in Weihnachtsstimmung versetzt. Was man beim Blick aus dem Fenster ja nicht wirklich sagen kann - strahlender Sonnenschein. Schade, aber um ehrlich zu sein habe ich dieses Jahr auch keine großen Hoffnungen auf weiße Weihnachten gehabt. Zumindest bleiben die Füße schön trocken wenn man nach draußen geht. ;)

    Ich wünsche dir noch eine wundervolle Vorweihnachtszeit, hoffe das dich die Weihnachtsstimmung schon etwas mehr einholen konnte als mich und zum Schluss auch noch einen schönen 3.Advent!

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Das Buch hat mich tatsächlich ein wenig mehr in Weihnachtstimmung gebracht. : ) Allerdings ist es wirklich schwer, die Zeit zu genießen, da man wie immer etwas gestresst ist und es draußen nicht sonderlich weihnachtlich aussieht.. Dir wünsche ich natürlich auch einen tollen, dritten Advent!


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen