Die dritte Litblog Convention steht vor der Tür

Juni 07, 2018


Tatsächlich ist schon wieder ein Jahr vergangen und die nächste LitBlog Convention steht schon in den Startlöchern. 
Ich habe mir bereits den ersten Überblick über das Programm verschafft und dabei die ein oder andere interessante Veranstaltung entdeckt. Dieses Jahr werden aber glaube ich doch weniger Programmpunkte angeboten, die mich wirklich vom Hocker reißen. Dennoch mag ich die Atmosphäre bei der Veranstaltung und die Möglichkeit mit anderen Bloggern ins Gespräch zu kommen.
Die beiden Themen "Über das Schreiben & Verlegen" mit Mariana Leky und "(Un-)Lost in Translation - Unübersetzbare Wörter aus der ganzen Welt sowie der Beruf des Übersetzers im Allgemeinen" mit Marion Herbert möchte ich mir aber nicht entgehen lassen. Bei den anderen Sachen bin ich mir noch recht unschlüssig, da werde ich mich dann wohl spontan entscheiden.
Vielleicht ergibt sich dann im Nachhinein doch noch die Möglichkeit einen etwas ausführlicheren Beitrag über die Veranstaltung zu planen.

Wen von euch Bloggern wird man dort noch antreffen können?


Kleines Update: Und schon ist die Litblog Con '18 auch schon wieder vorbei. Ich hatte wahnsinnig viel Spaß und fand auch die meisten Veranstaltungen geglückt. Man hat sich wunderbar mit anderen über Literatur austauchen oder 'rumblödeln' können (dank des bereitgestellten Fotowagens).
Das Anfangsinterview mit der Autorin Mariana Leky ("Was man von hier aus sehen kann") war sehr unterhaltsam und wurde auch wunderbar moderiert. Mir gefielen die kleinen intimen Einblicke in die Zusammenarbeit zwischen Verlag und Autorin. Uns wurde zum Beispiel verraten, an welchen Stellen mehr Diskussionsbedarf herrschte und wann man sich einig war. Ich persönlich fand auch interessant zu erfahren, dass Mariana Leky sich sofort in das Cover verliebt und der Veröffentlichung zugestimmt hat, was bei ihren Vorgänger nicht der Fall war. Zudem ist es auch schön gewesen, zu sehen, dass so eine 'Geschäftsbeziehung' auch zu einer Freundschaft werden kann.

Die weiteren Programmpunkte, in denen es zum Beispiel darum ging einen guten Krimi zu schreiben oder um die Verbesserung der SEO (Suchoptimierung) des Blogs fand ich ganz okay, aber sie haben bei mir keinen wahnsinnig bleibenden Eindruck hinterlassen. Bei ersterem lag es vielleicht daran, dass ich generell keine Krimis lese, mich aber die Thematik generell angesprochen hat, was zum 'guten Plotting' gehört.
Die Veranstaltung über die SEO- Einstellungen und Hilfestellungen war etwas zu oberflächlich, vor allem in Hinblick auf die wohl verschärften Regelungen der DSGVO. Vorschläge, einfach gezielte Plug-ins zu installieren ist derzeit ja nicht so einfach, weil man sie erst auf ihre Datenschutzeigenschaften prüfen muss. Zudem wurde auch eher auf Wordpress-Nutzer eingegangen, was mich ehrlich gesagt etwas abschalten ließ.

Sehr unterhaltsam war hingegen der Vortrag, der von Marion Herbert gehalten wurde. Sie ist Übersetzerin zahlreicher Bücher und stellte ihr neustes Projekt "Lost in Translation - Unübersetzbare Wörter aus der ganzen Welt" vor (geschrieben von Ella Frances Sanders). Wahnsinnig witzig, was sich Menschen so für Begriffe ausdenken, um etwas umfangreichere Gefühlslagen oder Situationen zu beschreiben.

Auch wenn mich nicht alle Beiträge vollkommen überzeugen konnten, liebe ich es die Litblog Con zu besuchen. Die Stimmung ist immer angenehm und freundlich und die Tatsache, dass man sich mit anderen über Bücher oder über das Bloggen austauschen kann ist wahnsinnig schön. (Dank vor allem hier an Verena von "Flying Thoughts" und Marie von "Wortmalerei" für die witzigen Momente!)
Und großes Dankeschön also auch an die Verlage, die sich bereits zum dritten Mal die Mühe gemacht haben, das Event auf die Beine zu stellen und ich hoffe, nächstes Jahr werde ich es wieder schaffen, daran teilzunehmen.

Unten seht ihr übrigens noch einen kleinen Ausschnitt der Mitbringsel. Beide Bücher (das Diogenes Buch ist Denis Lehanes "Der Abrund in dir") werde ich hoffentlich bald schaffen zu lesen.



Kommentare:

  1. Ich werde da sein :) und habe mir sogar unter anderem genau die beiden programmpunkze rausgesucht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich! Dann werden wir uns sicherlich / hoffentlich sehen. : )


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen

Mit dem Absenden deines Kommentars bestätigst du, dass du meine Datenschutzerklärung, sowie die Datenschutzerklärung von Google gelesen hast und akzeptierst.