Coco Chanel von Megan Hess

März 12, 2017








(Original: "Coco Chanel. The Illustrated World of a Fashion Icon" / 2015) Prestel Verlag: Bibliografie auf der Verlagsseite» , Übersetzer/in: Christine Schnappinger, 208 Seiten mit zahlreichen Illustrationen, gebunden,  ★★★★ 4 Sterne 

"Coco Chanel hatte einen immensen Einfluss auf die Damenmode des 20. Jahrhunderts. Die Designerin revolutionierte mit ihren genialen Entwürfen das damalige Verständnis von Weiblichkeit, ihre Ideen prägten die Modewelt viele Jahrzehnte lang und wirken bis heute nach. Dieser Band erzählt die Geschichte des Hauses Chanel und seiner mondänen Erschafferin in zauberhaften Illustrationen: In ihrem leichten, schwungvollen Zeichenstil hält die renommierte Illustratorin Megan Hess die wichtigsten Momente aus Coco Chanels bewegtem Leben fest und zeigt jene ikonischen Entwürfe, die Chanel zum weltweit bekannten Modehaus machten: das Kleine Schwarze, das klassische Tweedjackett, die luxuriösen Handtaschen und natürlich das berühmte Parfum Chanel No. 5. Auch der rasante Wiederaufstieg des Modehauses unter Karl Lagerfeld wird in ausdrucksvollen Szenen geschildert. Gespickt mit eingestreuten Anekdoten und berühmten Zitaten wird dieses Bilder-Buch zu einem eleganten Juwel und einer wunderbar originellen Dokumentation der unvergesslichen Ära Coco Chanel."
Das Copyright für die Abbildungen im Buch, liegt bei dem Prestel Verlag


MEINE MEINUNG | FAZIT

"Als Schlüsselmotiv des Hauses Chanel prägten Perlen den persönlichen Stil der Designerin. Chanel war der Überzeugung, dass Schmuck nicht dazu dienen sollte, um Reichtum zur Schau zu stellen, sondern um sich damit zu schmücken." S.118

Über Coco Chanel gibt es unzählige Bücher, die ihre Lebensgeschichte, meist sogar bis ins kleinste Detail, nacherzählen. Auch ich habe bereits ein etwas umfangreicheres Buch zu diesem Thema gelesen, das wirklich viele Aufschlüsse über die Person hinter der Weltmarke "Chanel" gibt. Und dennoch hat mich dieses kleine Buch magisch angezogen. Es funkelt und glitzert, besitzt sogar einen silbernen Farbschnitt. Und doch zeichnet es sich durch eine ganz besondere Eleganz aus. Ein erster Blick auf den englischen Originaltitel gibt zudem mehr Aufschluss über den Inhalt des wunderschön gestalteten Buches: "Coco Chanel. The Illustrated World of a Fashion Icon". Genau da liegt der Unterschied zu vielen anderen Büchern, denn hier wird Coco Chanels Leben in zahlreichen Illustrationen erzählt, die unheimlich ansprechend sind. Zugegeben, vielleicht eher überwiegend ansprechend für weibliche Leser, aber dennoch ist es einen weiteren Blick wert. Jede Seite ist wirklich liebevoll gestaltet, greift aber trotz der eigenen Interpretation und des eigenen Stils der Illustratorin, die klassische Eleganz der Marke auf. Ich persönlich finde den Lebenslauf der Designerin durchaus inspirierend und lesenswert, bin aber immer wieder etwas "traurig" darüber, dass sich diese Marke, die eigentlich dazu gedacht war, von jeder Frau getragen zu werden, zu einer Marke entwickelt hat, die eben nur noch exklusive Kunden aufnimmt. Natürlich spiegelt sich dieser "Chic" der Oberklasse auch in den Darstellungen wider. Schlanke Frauen, die in der noblen Einkaufsstraße mit Chanel-Taschen rumlaufen. Klar, das kann nicht ganz ausbleiben. Aber für mich war das auch kein notwendiges, negatives Kriterium, da die Illustrationen dennoch träumerisch wirken und man in Zusammenhang mit der Geschichte von Chanel, dem ganzen mit einer gesunden Portion Realismus entgegentritt.

"Der Anekdote nach hatte sie ihr üppiges Haar für einen Opernbesuch zu Zöpfen geflochten, als ihr Gasofen explodierte und sie mit Ruß überzog. Unerschrocken nahm Chanel eine Schere zur Hand und schnitt sich die Zöpfe ab. In ihren Worten: ´Eine Frau, die sich das Haar abschneidet, ihr dabei, ihr Leben zu ändern.´“  S.57

Das Hauptmerkmal liegt bei diesem Buch also ziemlich deutlich auf dem gestalterischen Zweig. Dennoch würde ich sagen, dass Leser, die nur kurz in den Lebenslauf der Designern reinschnuppern möchten, auch hier richtig sind. Es gibt durchaus viele Details, die mit eingebracht wurden, verzichtet wurde aber natürlich auch auf den ein oder anderen Fokus eines speziellen Lebensalters. Es ist eine gelungene Übersicht über die wichtigsten Punkte und ist zudem durchaus praktisch, wenn man das Wissen nur kurz auffrischen oder gegebenenfalls einer modeinteressierten Person ein schönes Geschenk machen möchte. Mir gefiel zudem auch der Aspekt, dass die Marke noch über Chanels Tod hinaus betrachtet wurde. So gibt es auch noch zusätzliche Informationen hinsichtlich der jetzigen Führung des Hauses durch Karl Lagerfeld und deren immer noch starke Wirkung auf die Modewelt. Denn seien wir mal ehrlich, jeder hat mindestens ein kleines Schwarzes zu Hause und weiß ganz genau, wem wir dies zu verdanken haben: Coco Chanel. Und ich bin immer wieder von ihr fasziniert, wenn ich von ihrer frechen und starken Art lese. Schnell entsteht nämlich der Eindruck, dass solche Marken, (starke) Frauen unterjochen und man als weibliche Modeinteressierte in ein Muster fällt, das als oberflächlich oder gar nicht "feministisch" genug gilt. Ich finde das ist ein großer Fehler (auch wenn es natürlich Gegenbeispiele gibt), denn wenn man das Buch liest, sieht man, dass Chanel für eine tragbare Mode für starke Frauen eingestanden ist und man sich entgegengesetzt der heutigen Ansicht, auch in schicken Anziehsachen gegen die Konkurrenz durchsetzen kann. Mode ist nun einmal ein Lebensgefühl, das jeden anders anspricht, aber dennoch finde ich hat Coco Chanel gezielt durch ihre modischen Fortschritte, den Frauen einen besonderen Weg geebnet.

"Alle aber wollten gern die Königstochter und das halbe Reich gewinnen, und sie ritten und sie glitten, aber alles umsonst." S.129


Kurz und knapp aber mit allen wichtigen Informationen und dazu zauberhaften Illustrationen, wird hier der Lebensweg und der Einfluss der Coco Chanel auf die Modewelt skizziert. Durchaus ein schönes Buch zum Verschenken oder zum immer mal wieder darin blättern, falls man sich inspirieren lassen oder sein Wissen über das Haus Chanel auffrischen möchte. 

Wer sich etwas gezielter mit dem Leben der Coco Chanel auseinandersetzen möchte, dem empfehle ich auch den Bildband "Chanel: Ein Name - Ein Stil"


























Vielen Dank an den Prestel Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen