Gedankenschnappschuss: Warum ich die Literatur liebe (#2)

September 15, 2016





"When you reread a classic you do not see more in the book than you did before; you see more in you than was there before" - Clifton Fadiman

Weil… 

egal wie oft ich mich von anderen Sachen ablenken lasse, ich immer zu ihr zurückkehre und es sich nach Verliebtheit anfühlt / es jährlich fast 90.000 Gründe (Neuerscheinungen) gibt, sie neu zu entdecken / es ein tolles Gefühl ist, wenn man die Seiten umblättert / zwischen zwei Buchdeckeln eine ganze Welt verborgen liegt / man selbst aus „schlechten“ Büchern etwas lernen kann / ich es liebe, dass sich z.B. Illustratoren dafür engagieren, ein Buch noch bezaubernder zu machen / sie einem schon in den Kinderschuhen aufzeigt, wie vielseitig die Menschen und die Welt sind / sie einen überall hin begleiten kann / es mich fasziniert, dass ich sogar in Träumen ab und an literarische Gedankenfetzen von mir gebe / es unfassbar viele interessante Veranstaltungen (inklusive der Buchmessen) gibt, welche zusätzliche Begeisterung für die Literatur aufkommen lassen / ein Buch manchmal die Kraft hat, das Denken einer Generation zu beeinflussen /



Kommentare:

  1. Wundervoller Post! Ich kann dir wirklich in allen Punkten nur von ganzem Herzen zustimmen! <3

    Herzallerliebst,
    Sarah :)

    www.sarah-liest.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. So schön und wahr. Und dann würden mir auch noch zig andere Gründe einfallen <3
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen