Gedankenschnappschuss #3

Juli 08, 2015





Alice: "How long is forever?"
White Rabbit: "Sometimes just one second."

Einfach zeitlos - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn zurzeit fühle ich mich so, als wäre meine Zeit verloren. Sie entweicht und ich weiß nicht wohin. Alles gleichzeitig machen und dabei nicht das Gefühl zu empfinden, dass man die Zeit besser nutzen könnte, wäre tatsächlich so etwas wie eine Befreiung. Ich will Musik hören, den ganzen Tag. Bücher lesen oder wenigstens schon mit ihnen "arbeiten" können, den ganzen Tag. Meinen Blog am laufen halten, den ganzen Tag. Oder aber den gesamten Tag, bei schönem Wetter draußen verbringen. Höre ich aber nur Musik und sehe mein Buch auf dem Nachttisch liegen, möchte ich es lesen. Kurz darauf würde ich lieber gerne schreiben - Irgendetwas schreiben. 
Kaum auf die Uhr geschaut, stelle ich fest, dass ich mehr Zeit damit verschwendet habe, mir zu überlegen was ich machen soll und zwischen den Dingen hin und herzuschwenken, als die Zeit wirklich genossen zu haben. Und der nächste Tag ist nur noch wenige Stunden entfernt. Ja, Zeit ist wohl schon eine sehr merkwürdige Sache. Und auch schon der Hase in "Alice im Wunderland" hat dies wohl sehr schnell verstanden...

"oh my furry whiskers  I'm late I'm late I'm late" (Zitate aus: "Alice´s adventures in Wonderland and other classical works)



1 Kommentar:

  1. Ich kenne das Gefühl in letzter Zeit leider auch zu gut :/
    Deine Fotos sind wunderschön <3
    Alles Liebe,
    Sarah :*

    AntwortenLöschen