Neuzugänge September #3

September 19, 2015



Es ist ungefähr mitte des Monats und es sind wieder einmal ein paar Kleinigkeiten bei mir eingezogen. Ein kleines Highlight für mich ist darunter bisher das Hörbuch, denn es ist wirklich das erste Hörbuch, welches ich besitze. 

Zwei Jahre, acht Monate und achtundzwanzig Nächte von Salman Rushdie 
Wie eben erwähnt, ist dieses Hörbuch mein erstes, welches ich zur Zeit auch höre! Es ist eine wirklich neue Erfahrung für mich, da ich es irgendwie ungewöhnlich finde, dass man den Text nicht vor Augen hat, sodass man einige Passagen eben nicht einfach ein zweites Mal lesen kann. Ich hoffe, dass ich das Hörbuch in den nächsten Tagen zuende hören werde und freue mich dann eine Rezension dazu verfassen zu können, denn irgendwie habe ich die Geschichte schon jetzt in mein Herz geschlossen.

Was uns bleibt ist jetzt von Meg Wolitzer
Dieses Buch ist bei mir vor kurzem als Rezensionsexemplar eingezogen. Ich habe es bereits gelesen und auch eine Rezension dazu verfasst. Diese werdet ihr dann am Montag, zum offiziellen Erscheinunstag auf meinem Blog finden. 

Das Licht der letzten Tage von Emily St.John Mandel
Auf dieses Buch freue ich mich schon unheimlich! Ich glaube vorallem das Cover zieht mich mal wieder vorrangig in den Bann, aber auch die kurze Beschreibung lässt viel Spielraum für eine gute Geschichte. Ich denke ich werde auch dieses in den nächsten Tagen anfangen zu lesen!

Klein aber (sehr) fein. Welches der Bücher ist auch bei euch eingezogen oder welches würde euch interessieren?



Kommentare:

  1. Viel Spaß mit deinem ersten Hörbuch! :)
    Ich habe auch erst zweimal zu Hörbüchern gegriffen - und war positiv überrascht. Ich hatte ja erstmal Bedenken, ob ich zwischendrin nicht „abdrifte" mit meinen Gedanken. Aber dem war gar nicht so.
    Bei spotify gibt es übrigens auch kostenlose Hörbücher, also falls du da angemeldet bist. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! : ) Welche Hörbücher hast du dir denn bisher angehört?

      Danke auch für den Tipp! Zurzeit bin ich noch nicht bei Spotify, aber man weiß ja nie, vielleicht ändert sich das noch :)

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
    2. Bis jetzt „Er ist wieder da" von Timur Vermes und „Weit weg und ganz nah" von Jojo Moyes.
      Bei „Er ist wieder da" hat sich die Hörbuchversion definitiv gelohnt, weil sie von Christoph Maria Herbst gesprochen wurde und das Buch dadurch natürlich deutlich witziger wurde. Allerdings verliert sich das dann nach einiger Zeit, wenn man sich daran gewöhnt hat. Aber ich glaube, dass es mir als Buchform nicht ganz so zugesagt hätte. Das Hörbuch ist allerdings gekürzt, was für mich immer ein Kritikpunkt ist.
      „Weit weg und ganz nah" war super schön! Aber Jojo Moyes funktioniert sowohl als Buch, als auch als Hörbuch.

      Ich kann es jedenfalls nur empfehlen. Ich nutze aber nur die Gratisversion - da ist dann Werbung zwischengeschaltet.

      Viele Grüße :)

      Löschen
    3. Also Jojo Moyes würde ich auch gern noch als Hörbuch hören! Vielleicht werde ich mir dann doch auch mal Spotify anlegen! :) Danke für den Tipp! Ich schau auch immer darauf, ob die Hörbücher gekürzt sind und weiß selbst nie so recht, ob das ein Vorteil oder Nachteil ist, wenn es dann so ist.

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen