Neuerscheinungen Mai

April 24, 2017






Es werden bereits die ersten Vorschauen für das Herbst-/Winterprogramm veröffentlicht. Es gibt allerdings noch einige demnächst erscheinende, interessante Neuerscheinungen, die noch aus dem Frühjahrsprogramm kommen. Natürlich wollte ich es mir nicht nehmen lassen, sie euch kurz vorzustellen. 

Wie immer gelangt ihr durch einen Klick auf den Titel, auf die jeweilige Verlagsseite und zu den dazugehörigen Informationen zum Buch

"Der Freund der Toten" von Jess Kidd, Dumont, gebunden, 19. Mai
Ein Buch, was mich diesen Monat mitunter am meisten interessiert. Die Geschichte soll sich durch "beißenden Humor" auszeichnen, was ich eigentlich ganz gerne mag. Und auch der Inhalt hört sich nicht ganz uninteressant an, denn die Suche nach der eigenen Identität kann meist wirklich spannend werden.

"Die Taufe" von Ann Patchett, Berlin Verlag, gebunden, 02. Mai
Aufmerksam wurde ich auf das Buch eher durch den Namen der Autorin. Sie hat bereits das kleine Büchlein "Aus Liebe zum Buch" geschrieben, wodurch sie mir positiv im Gedächtnis geblieben ist. Mal sehen, ob ich mich zu diesem Buch auch noch hinreißen lassen werde.

"Für Bücherfreunde" (Hrsg.) von Daniel Keel und Daniel Kampa, Diogenes, gebunden, 24. Mai
Bücher über Bücher oder über andere Literaturbezüge sind immer lesenswert. Daher kam dieses Buch sofort auf meinen Merkzettel.

"Die Sirene" von Giuseppe Tomasi di Lampedusa, Piper, gebunden, 02. Mai
Ich bin bekanntlich ein "Fan" von Erzählungen.  Dieses Buch versammelt ganz scheinbar fantasievolle Stories, die mich ebenfalls sofort neugierig gemacht haben. Werde ich sicherlich in der nächsten Zeit mal im Auge behalten.

"Fay" von Larry Brown, Heyne Hardcore, gebunden, 09. Mai
Beim Lesen der Inhaltsangabe zu diesem Buch hatte ich zwei gegensätzliche Gedanken. Der eine sagte mir, dass sich daraus wirklich etwas Gelungenes entwickeln könnte, der andere war sich nicht ganz sicher, ob mich die Thematik so stark anspricht. Jugendliche Ausreißer-Geschichten kennt man irgenwie schon und ich weiß nicht, ob ich mir die knapp siebenhundert Seiten "aufbrummern" möchte. Bleibt daher zwar vorgemerkt, aber vielleicht etwas au den hinteren Rängen.

"Always and forever, Lara Jean" von Jenny Han, Simon & Schuster (englische Ausgabe), gebunden, 02. Mai
Dieses Buch musste einfach ganz klar auf meinen Merkzettel. Es handelt sich hier um den dritten Teil der "To all the boys I´ve loved before" Reihe. Es ist tatsächlich ein Buch, das voller jugendlicher Naivität ist und auch verdammt kitschig daherkommt. Aber ab und zu brauch ich solche Geschichten einfach und da mir die ersten beiden Bände ganz gut gefallen haben, werde ich wahrscheinlich auch das Finale in Angriff nehmen.

"Stolz und Vorurteil" von Jane Austen, Penguin, Taschenbuch, 09. Mai
Nicht neu, aber in neuem Gewand kommt dieser Klassiker daher.

"Die Stadt im Nichts" von Mark Watson, Broschur, Heyne Encore, 22. Mai
"Doch kaum hat er sich an seine neue Umgebung gewöhnt, wird ein Mitarbeiter seines Teams tot aufgefunden. Das Merkwürdige daran ist, dass es niemanden so recht zu stören scheint …" Mit solchen Andeutungen hat man mich meist immer schnell für das Buch eingenommen. Da mir auch hier schon "Hotel Alpha" von Mark Watson gefallen hat, werde ich mir das Buch mal merken.

"Biete Krise, suche Glück" von David Foenkinos, Penguin, Taschenbuch, 09. Mai
Foenkinos ist mir eigentlich durch seinen Roman "Charlotte" bekannt; gelesen habe ich das Buch bisher aber noch nicht. Dieses Buch wurde zudem bereits 2014 unter dem Titel "Zurück auf Los" veröffentlicht. Das ging aber komplett an mir vorbei. Auch jetzt bin ich mir noch etwas unschlüssig, ob ich mich nicht nur von dem Cover hab beeindrucken lassen. Der Inhalt löst bei mir noch keine Jubelschreie aus, aber mal sehen.

"Gemischte Gefühle" von Katherine Heiny, Hoffmann und Campe, gebunden, (auf Juli verschoben)

"Die Stunde der Welt" von Frank Schirrmacher, Blessing, gebunden, 09. Mai
"Frank Schirrmacher erkundet die Bedeutung von Georg Trakl, Rainer Maria Rilke, Hugo von Hofmannsthal, Stefan George und Gottfried Benn, deren ästhetische Errungenschaften die literarische Moderne prägten und bis heute nachwirken." Da meldet sich wohl mein Studentenherz zu Wort. Ich finde solche Bücher immer wahnsinnig interessant und werde mir das Buch auch hier weiter oben auf der Liste vormerken.

Merkwürdigerweise scheint hier nur noch das e-book zu erscheinen (auch wenn es bei zB Thalia noch als gebundene Variante gelistet ist). Sollte dies so bleiben, muss ich wohl nicht mehr darüber nachdenken, ob es für mich in Frage kommt. Ich besitze keinen e-Reader und bin wirklich kein Freund davon, Bücher auf PC´s zu lesen. Daher warte ich hier mal ab, ob die Ausgabeart beibehalten wird.

Welche Neuerscheinugen interessieren euch im Moment am meisten?




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen