Neuerscheinungen Dezember

November 27, 2016





Heute ist der erste Advent und die Neuerscheinungen neigen sich zum Ende des Jahres immer stärker dem Ende zu. Meist erscheinen dann nur noch Bücher in Taschenbuchformat, die es bereits als gebundene Variante gibt. Nichtsdestotrotz habe ich noch einige interessante Bücher gefunden, die tatsächlich "neu" sind und einen näheren Blick wert sind. Ich persönlich finde es ja ganz praktisch, dass im Dezember kaum neue Bücher erscheinen, da man sich guten Gewissens auf die winterlichen Lektüren freuen und konzentrieren kann. Aber hier erst einmal die Neuerscheinungen für den Dezember. Wie immer gelangt ihr durch anklicken des Titels auf die jeweilige Verlagsseite.

Charisma von James Salter, berlin verlag, gebunden, 01. Dezember
In letzter Zeit haben es mir Erzählungen irgendwie angetan. Da ich von James Salter bisher tatsächlich noch nichts gelesen habe, musste der Sammelband mit seinen Stories definitiv auf meinen Merkzettel

Amerikanische Erfindungen von Rivka Galchen, Rowohlt, gebunden, 16. Dezember
Auch hier handelt es sich um Erzählungen. "«Amerikanische Erfindungen» verbinden Psychologie, Philosophie und Naturwissenschaften und führen ihre Protagonisten wie Leser immer wieder auf neues Terrain. So geht es, wenn man lernt, der eigenen Wahrnehmung nicht zu trauen." Grund genug das Buch vorzumerken. Hört sich nämlich ziemlich gut an.

Verbindlichkeit von Maximilian Probst, Rowohlt, gebunden, 16. Dezember
Man kann es nicht bestreiten. In der heutigen Zeit hält man sich kaum noch an Abmachungen, lässt sich alles irgendwie frei halten und lieber nicht durch die Lappen gehen. Aber eine Verbindlichkeit scheint immer mehr zu verwischen. An diese Entwicklung und deren Betrachtung wagt sich Probst mit seiner eigenen Sichtweise. Mich spricht das Thema wahnsinnig an, daher kam es auch auf den Merkzettel.

Melrose von Edward St. Aubyn, Piper, gebunden, 01. Dezember
Das Buch habe ich letzten Monat schon einmal vorgestellt. Leider erscheint es tatsächlich erst diesen Monat als gebundene Version, im letzten Monat gab es das Buch nur als e-Book zu erwerben. 

Haben schwarze Löcher keine Haare? von Stephen Hawking, Rowohlt, gebunden, 16. Dezember 
Wäre ich deutlich stärker im Fach der Mathematik, Physik, Chemie oder anderem hätte ich sicherlich gerne eine Karriere in diesem Bereich der Forschung eingeschlagen. Da dies leider absolut nicht der Fall ist, befasse ich mich wenigstens gerne in literarischer Hinsicht damit. So landet meist alles, was mit dem Universum zu tun hat auf meinem Merkzettel, wie auch dieses Büchlein, welches zwei Vorträge von Stephen Hawking beinhaltet.

Das Glück der fast perfekten Tage von Fioly Bocca, wunderlich, gebunden, 16. Dezember
Hört sich nach etwas fürs Herz an. Kann man immer mal gebrauchen, also wird es mal einige Zeit im Hinterkopf behalten, bis ich weiß, ob ich es wirklich lesen möchte.

Im ersten Licht des Morgens von Virginia Baily, Diana, Broschur, 12. Dezember
Auch hier habe ich das Gefühl, dass sich einige Gefühlsachterbahnen hinter dem Buch verstecken könnten. Zuerst wollte ich es unbedingt lesen, momentan ist es aber eher ein Wackelkandidat. Mal sehen, wie es sich in paar Wochen noch einmal damit verhält.

Das Jahr der wundersamen Begegnungen von Sarah Winman, Limes, gebunden, 12. Dezember
Den Roman "Als Gott ein Kaninchen war" habe ich von der Autorin vor einigen Jahren gelesen und fand es eigentlich ganz schön. Allerdings hatte ich nicht zwingend das Bedürfnis ihr neustes Buch sofort lesen zu wollen. Daher wird dies auch noch ein wenig darauf geprüft, ob ich es wirklich lesen möchte. Aber es klingt ganz interessant.



Kommentare:

  1. Oh mein Gott - ich finde deinen Blog sowas von wunderschön!!
    Ich denk mir die ganze Zeit ich will auch so einen schönen Blog :'''(

    Alles so schön schlicht und einfach hach ich bin verliebt :)
    kann ich dir auch über blogger folgen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar! : )

      Über Blogger kann man den Blog mit dem Button follow via "Google Friend Connect" folgen. :)

      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Amerikanische Erfindungen hört sich echt sehr interessant an, da hast du mich auch neugierig gemacht :). Wie immer ein sehr schöner Post, auch wenn mich der Rest nicht ganz so anspricht, bin halt mehr der Krimi Leser.

    Dankeschön für das liebe Kompliment :). Wünsche dir auch ganz viel Spaß beim backen, die Klassiker sind doch auch immer richtig lecker.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin eigentlich wiederum gar kein Krimi-Fan, aber gibt es denn einen Krimi den so selbst mir empfehlen würdest, weil er so gut ist? : D Würde mich mal interessieren, bin generell nämlich nicht davon abgeneigt was Neues zu lesen. : )

      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  3. "Charisma" steht schon seit geraumer Zeit auf meinem Wunschzettel und wird sicher Anfang nächsten Jahres bei mir einziehen, gilt James Salter doch als Meister der Short Stories. Übrigens ist im aktuellen Literaturspiegel eine bisher unveröffentlichte Kurzgeschichte von ihm abgedruckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Vielleicht schaff ich es noch mir die Ausgabe zu kaufen. : )


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  4. Tolle Idee mit den Covern und wunderschöne Fotos. Bei Dir macht es richtig Spaß zu stöbern.
    Ganz liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen lieben Dank! :)


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen