Neuerscheinungen November

Oktober 27, 2016










In fünf Tagen startet schon der November und man beginnt langsam, sich nach gemütlichen Abenden zu sehnen, an denen man nur zu einem guten Buch greifen möchte. Daher habe ich wieder ein mal einige interessante Neuerscheinungen zusammengestellt, die uns die immer kürzeren Tage versüßen könnten. Wie immer, gelangt ihr durch Anklicken des Titels auf die jeweilige Verlagsseite und erhaltet dort ausführlichere Informationen zum Buch.

Ich gebe dir die Sonne von Jandy Nelson, cbt, gebunden, 21.November
Ein Jugendbuch, welches mich durch den Titel sofort interessiert hat. Im Englischsprachigen ist das Buch glaube ich schon etwas länger auf dem Markt und hat auch viele Leser überzeugen können. Daher habe ich mir das Buch schon einmal vorgemerkt.

Zum Glück ein Jahr von Sophia Bergmann, Diana, Taschenbuch, 14. November
Klingt nach einer süßen Liebesgeschichte. Da ich diese in letzter Zeit (unbewusst) gemieden habe, musste das Buch auf meinen Merkzettel.

Bei Anbruch der Nacht von Kazuo Ishiguro, Heyne, Taschenbuch, 14. November
Der Klappentext gibt zwar nicht allzu viel preis, aber es hört sich schön nachdenklich an. Zudem sind musikalische Einflüsse eigentlich nie verkehrt.

1933 war ein schlimmes Jahr von John Fante, Blumenbar, gebunden, 14. November
Ein wiedergefundener Roman, welcher sich ganz gut anhört: "Es ist die Geschichte eines persönlichen und eines Klassenkampfes in der Zeit der großen Wirtschaftskrise: Ein bewegender und komischer Roman über die Jugend und ihre Auflösung im Erwachsenenleben.". Also ab damit auf den Merkzettel

Libellen im Kopf von Gavin Extence, Limes, gebunden, 14. November
Gavin Extence kennt man als Autor von "Das unerhörte Leben des Alex Woods...". Ich muss zugeben, dass ich selbst diesen Bestseller noch nicht gelesen habe. Aber vielleicht klappt es dann ja mit diesem Buch.
 
Der freie Tod von Anne Waak, Blumenbar, gebunden, 14. November
Das Thema des selbstbestimmten Todes finde ich immer wieder sehr interessant, auch wenn es ein ernstes Thema ist, welches man nicht einfach so nebenbei als nette Lektüre lesen kann. Dennoch finde ich es wichtig, sich mit den Gedanken und den Wünschen der Menschen auseinanderzusetzen. Daher wird dieses Buch sicherlich vorgemerkt.

113 einseitige Geschichten von Franz Hohler (Hrsg.), btb, gebunden, 14. November
In letzter Zeit haben es mir Kurzgeschichten und Erzählungen irgendwie angetan. Daher überrascht es mich nicht, dass dieses Buch sofort auf meinem Merkzettel gelandet ist.

Realitätsgewitter von Julia Zange, Aufbau Verlag, gebunden, 14. November
Ehrlich gesagt hat mich hier vor allem das Cover erst einmal angesprochen. Ich werde hier mal einige Rezensionen abwarten und schauen, ob das Buch dann tatsächlich etwas für mich sein könnte.

Das Buch ohne Bilder von B.J. Novak, Blanvalet, gebunden, 14. November
B.J. Novaks Kurzgeschichtensammlung "Cornflakes mit Johnny Depp" hat mich wunderbar unterhalten und ich finde seinen Humor wirklich ansteckend. Daher warte ich schon sehnsüchtig auf dieses kleine Schätzchen. Es soll eine interaktive Funktion ermöglichen, sprich das Buch soll dazu animieren, sich durch das Vorlesen auf eine ganz spezielle Art des Lesens zu begeben.

What if? Was wäre wenn? von Randall Munroe, Knaus, gebunden, 14. November
Ist zwar keine Neuerscheinung in dem Sinne, aber der Knaus Verlag hat eine wunderschöne Edition des Bestsellers angekündigt, die mich sofort angesprochen hat.

Die Kleidermacherin von Nuria Pradas, Penguin, Broschur, 14. November

Die Glücksliste von Eva Woods, Blanvalet, Taschenbuch, 21. November
Auch hier ist die Auswahl wohl am schnellsten damit begründet, dass ich wieder Lust auf einen total süße Geschichte habe, die etwas lockerer ist. Ein leichtes Buch für die Abende, an denen man sich einfach etwas ausruhen und zurücklehnen möchte.

Die zwei Seiten meines Herzens von Leigh Himes, Taschenbuch, 21. November
Auch hier, habe ich das Buch auf meine Liste gesetzt, weil es sich nach einer Liebesgeschichte anhört, die man gut zwischendurch lesen kann.

Ein anderes Wort für Glück von Deborah O´Brien, Goldmann, Broschur, 21. November

Auf Schienen um die ganze Welt von Kristian Ditley Jensen, Atlantik Verlag, gebunden,  18. November
Erlebnisbücher lese ich immer besonders gerne, da ich selbst, zeitmäßig, weniger reise. So habe ich ab und an zumindest halbwegs das Gefühl, zu wissen, was es auf der Welt so alles gibt. Hört sich wunderbar an, um es ebenfalls im Zug zu lesen.

Belgravia von Julian Fellowes, C. Bertelsmann, gebunden, 14. November

El Paso von Winston Groom (Englisch), gebunden, November
Meine einzige englische Neuerscheinung diesen Monat (bei den englischen Neuerscheinungen kommt man noch viel langsamer mit, als bei den deutschen). Winston Groom ist der Autor der weltbekannten Geschichte von "Forest Gump". Nach sehr langer Zeit erscheint nun ein neuer Roman, der mich direkt neugierig gemacht hat..

Erzählende Bilder von Richard McGuire, Dumont, gebunden, 17. November
Ein wenig Kunst ist immer gut!

Melrose von Edrwad St. Aubyn, Piper, gebunden, 02. November
Dieses Buch ist eine Gesamtausgabe der "Patrick Melrose Novels". Es gibt die Bücher bereits einzeln zu kaufen, hier bietet Piper aber nun die Möglichkeit die "Saga" in einem Band zu haben. Ich werde das Buch sicherlich im Auge behalten, allerdings umfasst das gute Stück fast 900 Seiten, die derzeit etwas schwierig zu vereinbaren sind mit meiner Lesezeit.

Monty und ich von Louisa Bennet, Heyne, Broschur, 14. November

Die steinerne Matratze von Margaret Atwood, Berlin Verlag, gebunden, 02. November
Wurde sofort von mir vorgemerkt, als ich es gesehen habe. Aus dem auch oben genannten Grund, weil mich Erzählungen in letzter Zeit sehr gut unterhalten und weil ich unbedingt etwas von Margaret Atwood lesen möchte.

The House of Ullstein von Hermann Ullstein, Ullstein Verlag, gebunden, 18. November
Natürlich interessiere ich mich nicht nur für Literatur an sich, sondern auch für die Geschichten hinter den Verlagshäusern. Mit "The House of Ullstein" bekommt man einen Einblick in die Geschichte des Hauses. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, wie es sich liest.

Hier bin ich von Jonathan Safran Foer, Kiepenheuer & Witsch, gebunden, 10. November
"Wie können wir wir selbst sein, wenn unser Leben doch so eng mit allen anderen verbunden ist? Diese Fragen stehen im Zentrum von Jonathan Safran Foers erstem Roman seit elf Jahren." Foer hat mich vor allem durch sein Buch "Tiere essen" überzeugt. Daher landen seine Bücher meist automatisch auf meinem Merkzettel, wie auch dieses hier.

Die kleine Feder von Giorgio Faletti, Atlantik Verlag, gebunden, 18. November
Laut Klappentext hört es sich nach einer kurzen, aber süßen Fabelgeschichte an, die ich einfach nicht ignorieren konnte. Ich liebe diese Geschichten á la "Der kleine Prinz" oder Ähnliches, daher wandert das Buch sofort auf meinem Merkzettel ganz nach oben.

Welche Neuerscheinungen erwartet ihr im November sehnlichst?




Kommentare:

  1. Ich liebe die Bilder auf deinem Blog und die Idee mit den kleinen Cover-Bildchen find ich immer noch super süß :)

    Nächsten Monat ist gar nicht mal so viel für mich dabei :/

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! : )
      Vielleicht ja nächsten Monat wieder, aber man hat ja auch noch einiges auf dem SuB, was einem über die Monate hinweg hilft, in denen man nicht so viel Neues für sich findet. : )


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Huhu Karin,
    da hast du ein paar Bücher in deiner Vorstellung, die mich auch interessieren. "Libellen im Kopf" und "Ich gebe dir die Sonne" stehen ziemlich weit oben, aber auch "Zum Glück ein Jahr" und "Belgravia" haben es sich auf meiner Wunschliste gemütlich gemacht. Danke auch für den Tipp mit dem Ullstein Verlag. Das klingt echt interessant und wurde gleich mal notiert:-)
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf das Ullstein Buch freue ich mich auch schon sehr! : )


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  3. Ich gebe dir die Sonne wird definitiv bei mir einziehen. Ich habe vor 6 Jahren das erste Buch der Autorin gelesen und seitdem auf ein neues Buch von ihr hingefiebert, es war echt richtig gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hört ja aus dem englischsprachigen Raum ziemlich viel Gutes über ihre Bücher, da konnte ich die Neuerscheinung nicht ignorieren. : )


      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  4. Ich finde deine Neuerscheinungsposts wirkich immer richtig toll, gerade die Darstellung auf den Bildern ist mal was anderes und ganz eigenes ;). Von den Büchern kannte ich bisher noch gar keines, aber ich muss auch gestehen, dass ich auf Bücher auch immer erst aufmerksam werde, wenn ich sie dann im Laden vor mir habe. Wann was rauskommt weiß ich echt nur ganz selten und nur bei meinen Lieblingsreihen wie Harry Potter ;). Finde es aber dann immer spannend, mich darüber auf anderen Blogs zu informieren und hier sind wirklich einige Werke dabei, bei denen ich gespannt bin, was du über sie sagst.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Aww Dankeschön für das liebe Kompliment, ich freue mich gerade wie ein Schnitzel darüber :P. Genau aus dem Grund beobachte ich bei neuen Serien immer erstmal die Quoten, weil ich mittlerweile auch nur noch diejenigen anfange, die dann auch verlängert werden oder halt nur auf eine Staffel ausgelegt sind. Es gibt nichts nervenderes, als wenn es kein abgeschlossenes Ende gibt.

    Waren diesmal aber wirklich auch viele Serien mit dabei, die neu angelaufen sind und jetzt verlängert bzw. abgesetzt wurden und die in Deutschland bisher entweder nur auf Sky zu sehen sind oder erst in den kommenden Wochen laufen werden ;).

    AntwortenLöschen