Blog-Tag #6

Juli 19, 2016






Es ist mal wieder Zeit für einen Blog-Tag, denn die liebe Elif von "The Written Word" hat mich getagged. In diesem Tag soll es um eine "Fictional Bookish Girl Squad" gehen. Also eine Gruppe von fiktiven Mädchenfiguren, die man sich als Freundeskreis vorstellen könnte. Ich muss zugeben, ich musste recht lange überlegen, da ich deutlich mehr Bücher lese, in denen die männlichen Protagonisten eine "besondere" Rolle spielen. Nichtsdestotrotz habe ich mich mal hingesetzt und geschaut, was ich da so zusammen bekommen konnte. Hier also meine kleine "Mädchenclique".
1. Someone who will force you to go out when you want to stay inUnd schon bei der ersten Frage kam mein erstes Dilemma zum Vorschein. Ich konnte mich nicht entscheiden und habe daher zwei Antworten darauf. Vielleicht kann man auch beide gelten lassen, da es sich bei einer Figur um eine Hündin handelt. Gemeint ist hier "Zotti" aus "Der Hund, der zu träumen wagte". Sie ist immer abenteuerlustig und erkundet die ganze Umgebung. Sie strebt nach neuen Zielen und würde mich sicherlich zu den verschiedensten Ausflügen hinreißen lassen. Als wirkliche Figur habe ich dann noch "Alice" aus "Alice im Wunderland" gewählt. Auch hier sticht die Abenteuerlust ins Auge und ich bin mir sicher, dass Alice mich zu jeder Zeit überreden könnte, mich mit ihr in Abenteuer zu stürzen!

2. Someone who will have your back
Sehr knifflige Frage. Ich habe mich dann aber für "Melody" aus "Der Rithmatist" entschieden. Ich weiß noch, dass ich bei der Lektüre damals immer dachte, dass sie einen wirklich immer unterstützt, obwohl sie selbst manchmal von anderen unterschätzt wird. Zudem würde sie einen eben nie im Stich lassen, wenn es wirklich brenzlig wird. 

3. Someone who will make you move
 Definitiv "Hermine" aus "Harry Potter". Sie musste einfach unbedingt in die Gruppe und dieser Punkt passt wunderbar zu ihr. Egal um was es geht, sie würde einen immer dazu ermutigen, mal den Hintern hoch zu bekommen und sich ein wenig ins Zeug zu legen. 

4.Someone who you can share your problems with, a listening ear
Hier ist mir "Apron" aus "Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam" in den Sinn gekommen. Sie ist zwar noch recht jung und wird vom Leben auf verschiedene Proben gestellt, aber sie sorgt sich immer um das Wohl anderer und versucht immer ihnen Mut zu machen. Ich bin mir sicher, man könnte sich ihr wunderbar anvertrauen und sie würde auch mit dem nötigen Respekt und einer Ernstigkeit zuhören.Sie wäre auch niemand, der dieses Vertrauen missbrauchen würde. Daher landet sie bei diesem Punkt auf meinem Platz eins.

5. Someone to gossip with
Keine Frage, hier wähle ich "Normandy Pale" aus "Der Tag, als wir begannen die Wahrheit zu sagen". Tratsch gehört an ihrer Schule zu den Normalitäten und ich bin mir sicher, wenn man das Bedürfniss hätte, sich mal über jemanden auszulassen, würde sie einen nicht daran hindern. Allerdings wäre es kein Tratschen, das ausartet, sondern eines, bei dem man sich auch gleichzeitig Gedanken darüber macht, was hinter den Personen steckt, über die man redet. 

6. Someone to go on holidays with
Auch hier habe ich nicht lange überlegt und habe mich für "Lara Jean" aus "To all the boys I´ve loved before" entschieden. Mit ihr wäre ein Urlaub einfach entspannt und man würde typisches Mädchenzeugs machen. Am Strand rumliegen, lesen, wenn man eine eigene Küche hat, sogar irgendwas backen und anschließend shoppen gehen, die Stadt erkunden und das gute Wetter genießen. Alles ganz ohne Stress und sicherlich mit passenden Lektüren im Gepäck. 

7. Someone to hang out with quietly
 Meine Wahl fiel hier schnell auf "Yvaine" aus Neil Gaimans "Stardust". Man kann sich wunderbar vorstellen, wie man mit ihr einfach im Freien sitzen kann und die Sterne beobachtet. Da sie ja schließlich auch einer ist, hat sie schon so eine melancholische Art an sich, die es erlaubt, auch mal ohne Worte die Zeit zu genießen. 

8.Someone to have passionate discussions with
 Hier habe ich vielleicht etwas gemogelt, da ich mich für "Joanna Rakoff" entschieden habe, die als Protagonistin in ihrem Buch "Liebe Mr. Salinger" auftaucht. Sie ist aber natürlich keine fiktive Figur, sondern berichtet von ihren wirklichen Erlebnissen. Dennoch ist sie Teil einer Erzählung. Ich würde nur zu gern mit ihr über ihre Zeit in der Literaturagentur sprechen und mit ihr über die Liebe zum geschriebenen Wort diskutieren. 
Ich würde gerne "Miss Bookiverse",  "Vivre avec de livres" und alle anderen taggen, die gerne mitmachen würden!



Kommentare:

  1. Eine tolle Auswahl, liebe Karin! Ich kenne zwar nur Alice, Hermine und Apron, aber schon allein deine Beschreibungen klingen sehr spannend und interessant. Mir ist beim Nachdenken übrigens auch aufgefallen, dass ich mehr männliche Protagonisten wüsste, die mir im Kopf geblieben sind. Danke, dass du mitgemacht hast. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß gar nicht woran genau das liegt, aber durch diesen Blog-Tag werde ich glaub ich mal stärker auf die weiblichen Charaktere in Büchern achten. : )


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Liebe Karin,

    ich habe mir den Tag geschnappt, denn er hat mich sehr gereizt. Bei N°3 habe ich mich aus den gleichen Gründen wie du für Hermine entschieden :)

    http://lucians-bookmark.blogspot.de/2016/07/fictional-bookish-girl-squad.html

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar! Ich schau direkt mal bei dir vorbei. : )


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen