Neuerscheinungen Mai

April 23, 2016









Dreizehn ist die Zahl des Monats Mai. Denn diese Anzahl an Neuerscheinungen sind mir ins Auge gestochen. Ich bin mir (wie jeden Monat) sicher, dass ich noch das ein oder andere tolle Buch während des Monats endtecken werde, aber hier erst einmal meine bisherigen Vorstellungen: Um nähere Informationen des jeweiligen Buchs zu erlangen, klickt einfach auf den Titel, dann gelangt ihr zu der offiziellen Verlagsseite inklusive Buchinfos.

Fallensteller von Saša Stanišić , Luchterhand, gebunden, 09. Mai
Bereits von "Vor dem Fest" haben alle geschwärmt. Ich habe es leider noch nicht gelesen. Aber auch sein neues Werk scheint vielversprechend zu sein: "Dies sind Geschichten über Menschen, die Fallen stellen, Menschen, die sich locken lassen, Menschen die sich befreien - im Krieg und im Spiel, mit Trug und Tricks und Mut und Witz.". Für mich definitiv einen näheren Blick wert!

Oceano Mare von Alessandro Baricco, Atlantik, Taschenbuch, 14. Mai
Kurze Anmerkung zu dem Cover. Da bin ich mir gerade etwas unsicher, ob es das ist, das ich hier abgebildet habe, denn auf der Seite des Verlags, sieht das Cover anders aus. Aber das nur nebenbei. Baraccios "Mr. Gwyn" hat mir unheimlich gut gefallen, obwohl oder gerade weil, es mal etwas anderes war. Der Klappentext spricht mich auch hier direkt an und ich bin schon gespannt, wie Baricco die Lebensgeschichten zusammenfügt.

Die gottverdammten Träume von Richard Russo, Dumont, gebunden, 18. Mai
Kleinstadt- Geschichten finde ich immer ganz schön, weil sie meist das pure Leben und die oftmals schwierigen Konflikte der Gesellschaft aufzeigen. Russos Werk wurde sogar mit dem Pulitzer- Preis ausgezeichnet. Na wenn das mal nicht ein Ansporn ist, das Buch zu lesen.

Ich kenne dich aus meinen Träumen von Clélie Avit, Goldmann, Taschenbuch, 16. Mai
Solche Geschichten können schnell zu kitschig oder zu gewollt werden. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass die romantischen, schönen Romane nicht völlig stereotypisiert werden. Daher musste diese Geschichte auf meinen Merkzettel.

Trilogie von Jon Fosse, rowohlt, gebunden, 21. Mai
Bei diesem Buch weiß ich ehrlich gesagt gar nicht was man erwarten soll, obwohl man aus dem Klappentext viel entnehmen kann. Ich denke ich werde sicherlich mal reinlesen und schauen, ob es so spannend ist, wie es sich anhört.

Glück á la carte von Antonella Boralevi, carl´s books, Klappenbroschur, 09. Mai
"[In einem geheimnisvollen Pariser Restaurant] erhält jeder Gast eine magische Speisekarte, die nur für ihn bestimmt ist: Anstelle von Gerichten sind dort die Schlüsselmomente des eigenen Lebens aufgelistet. Und am Ende – so lautet die Regel – darf [Mirella] an einer Stelle ihrem Leben eine neue Wendung geben." Ist sicherlich etwas für typische Frauen-Gefühlsmomente. Muss auch mal sein, also ist es auf meinem Merkzettel gelandet.

Die Witwe von Fiona Barton, wunderlich / rowohlt, Klappenbroschur, 21. Mai
Thriller sind nicht unbedingt mein "Lieblingsgenre", in dem Sinne, dass ich sie hintereinander lesen kann, ohne eine Pause zu machen. Aber ab und zu ist ein guter Thriller bestens geeignet für spannende Momente, zum Beispiel während man die Zeit in der Bahn vertreiben muss.

Die Bücherfreundinnen von Jo Platt, rowohlt, Taschenbuch, 21. Mai
Ja, der Name war wohl daran schuld, dass ich mir das Buch gemerkt habe. Das Wort "Bücher" impliziert ja schon quasi, dass man als literaturverliebter Mensch, einen näheren Blick auf das Buch riskieren sollte. Solche "Club"- Gemeinschaften können wirklich was hermachen, wenn es gut geschrieben ist. Daher werde ich das Buch sicherlich mal anlesen.

Das Buch vom Süden von André Heller, Hanser, gebunden, 09. Mai
Das Buch klingt nach einer schönen Roadtrip Geschichte. Und da es langsam wärmer wird und man zunehmend unternehmungslustiger wird, denke ich könnte es eine schöne Sommerlektüre werden.

Die Eismacher von Ernest van der Kwast, btb, gebunden, 09. Mai
"Eis". Das nenn ich schon einen guten Grund, sich das Buch vorzumerken. Ebenfalls sicherlich geeignet für schöne Lesestunden in der Sonne, für zwischendurch. Ich muss ehrlich zugeben, zu viel erwarte ich nicht von dieser Lektüre, aber ich geb es zu: das Cover... hat mich mal wieder hypnotisiert.

Letti Park von Judith Hermann, S. Fischer, gebunden, 25. Mai
Bereits das zweite Mal ist Judith Hermann auf meinem Neuerscheinungszettel aufgelistet. Leider wurde das andere Buch, bevor ich es kaufen konnte, recht schlecht bewertet, so dass ich es lieber links liegen gelassen habe. Dieses Buch hier hört sich allerdings auch vielversprechend an. "Wie nah können wir den Menschen sein, die wir lieben? Durch einen Blick, eine Berührung entsteht eine plötzliche Nähe, oder Menschen entfernen sich voneinander. Kinder, Exzentriker, ein Vater, der aus der Psychiatrie verschwindet – Menschen kreuzen unseren Lebensweg, begleiten uns, machen uns glücklich und bleiben unfassbar." Ich denke, ich gebe dem Buch eine Chance, wenn wenigstens ein paar gute Rezensionen erscheinen werden.

So, wer mitgezählt hat, wird merken, die Zahl des Monats Mai ist wohl eher Elf. Zwei Bücher, sind unterwegs wieder abhanden gekommen, da sie erst in den folgenden Monaten erscheinen werden. Ich weiß nicht, ob ich sie immer falsch abspeichere oder, ob die Verlage die Veröffentlichungen tatsächlich immer wieder nach hinten schieben. Nun denn, so soll es wohl sein. Falls jemand auch unabhängig vom Monat stöbern möchte: Marget Atwoods "Katzenauge" (Juli) und Charles C. Manns "Amerika vor Kolumbus" (Oktober!) standen ebenfalls auf der Liste.





Kommentare:

  1. Hallöchen :D
    ach du machst das immer so wunderschön mit deinen Bildern. Unglaublich. Ich freue mich besonders auf "Die Bücherfreundinnen" und auf "Ich kenne dich aus meinen Träumen". Die beiden Bücher stehen ganz oben auf meiner Wunschliste und werden auch auf jeden Fall erlöst. :D
    Ich bin gespannt, welche Bücher du letztendlich davon lesen wirst.

    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! : )

      Also bei mir steht "Fallensteller" ganz oben! Ansonsten habe ich mich derzeit auch noch auf "Oceano Mare" und "Ich kenne dich aus meinen Träumen" konzentriert. : D


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Hey,

    auf das Buch Richard Russo freue ich mich besonders. Ich bin gespannt, ob das Buch tatsächlich so düster ist, wie der Titel suggeriert. Hoffentlich nicht. Ich brauche eigentlich dringend etwas leichteres.

    Liebe Grüße
    Mareike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch könnte sicherlich interessant werden! Aus dem Klappentext heraus, hat sich für mich, das Düstere nicht ganz so "wuchtig" angehört. Vielleicht wird es ja so ein gutes Zwischending.

      Hast du in letzter Zeit zu viele ernste Romane gelesen oder liegt das an der Frühlingsstimmung? : )


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen