Gedankenschnappschuss #9

Februar 07, 2016






















































"Der Frühling ist die Zeit der Pläne, der Vorsätze."  - Leo N. Tolstoi

Der Frühling hält auch langsam bei mir Einzug, obwohl der Startschuss dafür noch nicht offiziell gefallen ist. Mich überkommt aber zunehmend das Gefühl, etwas Neues schaffen zu wollen, einige Dinge zu verändern und zu verbessern. Das Zimmer wird auf Vordermann gebracht (so gut es eben geht) und unnötige Altlasten werden endlich beseitigt. Oft neigt man dazu, Dinge zu behalten, an ihnen festzuhalten, weil man denkt, dass sonst die Erinnerung an ein bestimmtes Erlebnis verschwimmt. Aber durch das Betrachten von Gegenständen entstehen keine neuen Erinnerungen, keine neuen Erlebnisse. Es ist schön, einige Kleinigkeiten zu behalten, die einen an gewisse Momente erinnern, ganz klar. Aber man sollte es dann doch nicht übertreiben und alles stapeln, was man aufgehoben hat. Dadurch fühle ich mich zunehmend an etwas gebunden, was ich vielleicht gar nicht mehr bin. Daher werde ich die Zeit des Aufschubs nutzen und meinen Kleiderschrank ausmisten und mich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren. Zum Beispiel das Lesen. Auch hier spüre ich den Frühling sehr stark. Ich bin voller Vorfreude auf die ganzen, wunderbaren Bücher, die erscheinen werden. Ich blicke durch mein Bücherregal und kann es kaum erwarten, bis ich mich in all die schönen Geschichten stürzen kann, die noch auf mich warten. Aber auch hier gilt; einige Bücher sollte ich vielleicht aussortieren. Vor allem die, die mir gar nicht so zugesagt haben. Da es die schöne Erfindung der offenen Bücherschränke gibt, werden sicherlich einige Bücher auch ein nettes, neues Zuhause finden. Und letzten Endes sind auch wieder einige frische, bunte Blumen bei mir eingezogen, um meinem Zimmer etwas Farbenfreude zu bereiten. Möge mein Elan bis Ende des Jahres halten!




Kommentare:

  1. Ich kann dir nur zustimmen – der Frühling hat immer etwas von einem Neuanfang. Für mich noch viel mehr als ein neues Jahr, denn die Energie kommt erst so richtig, wenn es auf den Frühling zugeht. :) Mit den wartenden Geschichten geht es mir ebenso. Ich habe bald ein wenig frei und erstelle schon seit Wochen eine imaginäre Liste mit all den Büchern, die ich dann endlich lesen möchte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Spaß bei den Lektüren! :) Ich finde es immer ganz schön, wenn man mit solch einer Motivation ins neue Jahr startet. : )


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen