Tee-atralisch

Januar 10, 2016



"´Möchtest du gleich ein Abenteuer erleben oder lieber erst Tee trinken?´, fragte Peter. ´Zuerst den Tee!´, sagte Wendy schnell."     -  J.M. Barrie, Peter Pan

Sonderlich kalt ist es derzeit nicht in meiner Umgebung, aber ein guter Tee ist immer ganz passend zu einem guten Buch. Besonders seit einiger Zeit hat mich der Tee-Wahn gepackt. Ich kann vielen Verpackungen, geschweige denn Gerüchen gar nicht wiederstehen und würde gerne alles aufeinmal trinken und stundenlang daran riechen. Praktische Helfer, wie den Tee-la-Spoon habe ich mittlerweile ach für mich entdeckt. Ich bin von den einfachen Teebeuteln nämlich zu den "rohen" Fassungen umgestiegen (oder habe das Sortiment quasi damit erweitert). Mir ist das Umfüllen des losen Tees, in einen gängigen Teebeutel auf Dauer zu umständlich, da meine Teebeutel so schnell einziehen und dann die gesamte Flüssigkeit auf den Tisch projeziert. Der Teelöffel hingegen enthält hat sofort die geeignete Menge und läuft zudem auch nicht aus. 

Für diejenigen, die ebenfalls gerne verschiedene Tees trinken und vielleicht eine neue Sorte entdecken möchten, habe ich nun eine kleine Liste zusammengestellt, von den Tees, die mich besonders ansprechen. Kurz noch vorweg: die meisten Sorten, die ich trinke sind fruchtig. Wer also lieber die etwas herberen beziehunsgweise kräutigeren Sorten bevorzugt, wird vielleicht nicht ganz fündig. Aber nun meine derzeitigen Lieblingstees im Überblick:

Meßmer Holunder-Kirsche herb-fruchtig / Teebeutel
Ich glaube dies ist einer der Tees, die mich den Winter über am meisten begleitet hat. Er riecht und schmeckt unfassbar fruchtig und schmeckt auch ohne Zucker wunderbar (ich bin generell jemand, der seinen Tee ohne Zucker trinkt). Meiner Meinung nach ist er auch gar nicht wirklich herb, so wie es in der Beschreibung steht, sondern eher "säuerlich-fruchtig".

Teekanne Landlust Mirabelle & Birne Früchtetee, natürlich aromatisiert / Teebeutel
Anders fruchtig als der oben genannte, ist aber eine nette Abwechslung, wenn man mal nicht solche Lust auf "beerige" Sorten hat. Ebenfalls schon im Teebeutel.

TeeGeschwender Cranberry Fruchtig-beerige Powermischung mit Cranberrygeschmack / lose
Man kann wohl ohne schlechtes Gewissen sagen, dass die TeeGeschwender Tees eine ganz andere "Qualität" haben, als die gängigen Sorten im Supermarkt. Dieser hier genannte ist wirklich sehr intensiv, im Geruch, wie auch im Geschmack. Ein typischer Tee, der durch seine tolle Zusammensetzung heraussticht. Allein wenn man ihn in einen Teelöffel umfüllt merkt man einen Unterschied. Es sind große Stücke, zum Beispiel von Äpfeln oder Holunderbeeren enthalten. Auch dies ist einer meiner Lieblingstees geworden, obwohl ich ihn erst seit Weihnachten besitze.

TeeGeschwender Mr. Ollivanders Zaubertrank Geheimnisumwitterter fruchtig-süßer Zaubertrank / lose
Auch ein sehr schmackhafter Tee, wenn auch nicht ganz so fruchtig, wie auf der Verpackung beschrieben. Es sind auch viele Früchte darin enthalten, aber wahrscheinlich durch Zutaten wie, Süßholz, Lemongras, Zimt oder Pfefferminze ist der Tee am Ende etwas herber. Dennoch sicherlich besonders gut dafür geeignet seine bibliophile Seite zu unterstützen und ihn bei einem der Harry Potter Werke zu trinken!

Kusmi Tea Four red fruits Schwarzer Tee mit verschiedenen Früchtearomen / lose
Nicht ganz so grob und mit vollen Stücken, wie die Sorten von TeeGeschwender, aber dennoch sehr fruchtig und wohltuend. Hier reicht allerdings wirklich schon eine kleine Menge aus, ansonsten wird der Tee etwas zu herb. Riecht ebenfalls unfassbar fruchtig, ist aber nicht so säuerlich. Diese Tees sind zwar etwas teurer, sie enthalten aber gute 125g in der mittleren Dose und man braucht wie gesagt nicht so viel, um den Geschmack vollwertig genießen zu können.

Lord Nelson Summertime Früchtetee mit Papaya- Ananas- Geschmack / Dreieckige Teebeutel
Überraschenderweise nicht gelblich, sondern rot, kommt dieser Tee daher. Unglaublich sommerlicher Duft und erfrischender Geschmack, den man aber auch sehr gut zur Winterzeit genießen kann. Hier finde ich das Gimmick ganz süß, dass die Teebeutel in einer Pyramidenform ausgewählt wurden. Verleiht dem Tee definitv einen Wiedererkennungswert.

Ansonsten fast alle Rooisbus-Vanille Varianten

Auf den Bildern abgebildet sind auch noch zwei Sorten, die ich vor einiger Zeit bei Hema gefunden habe. Zum einen war das Rooisbus Tea citrus und zum anderen Green Tea Rasperry. Sie kommen in einem kleinen, süßen Döschen daher und sehen an sich auch ganz gut aus. Damit meine ich natürlich den losen Tee, nicht die Döschen. Letztere Sorte habe ich bereits probiert. Mir hat aber, im Vergleich zu den anderen Tees (TeeGeschwender, Kusmi) doch etwas mehr Qualität gefehlt oder einfach etwas mehr Hingebung zum Geschmack. Vorallem die Rasperry Variante habe ich mir deutlich fruchtiger vorgestellt. Leider geht diese Note beinahe komplett unter. Erstere Sorte habe ich noch nicht probiert, aber schon daran gerochen. Ich habe leider auch hier etwas die Befürchtung, dass die Citrus Note nicht wirklich zu erkennen sein wird.

Da meine Tee-Phase erst vor einigen Monaten wirklich in Schwung geraten ist, werde ich in der nächsten Zeit sicherlich noch mehr Sorten ausprobieren und meine Sammlung erweitern. Sollte darunter dann noch etwas angenehmes dabei sein, werde ich es euch wissen lassen, wenn ihr dies denn auch wollt. Ebenso wie die Tees an sich, sammeln sich langsam auch immer mehr Teetassen bei mir ein. Meine derzeitige Lieblingstasse ist die blau- weiß geblümte. Sie ist schon groß (damir viel Tee reinpasst) und liegt "gemütlich" in der Hand.
Habt ihr besondere Lieblinge unter den Teesorten oder sogar Teemarken? Trinkt ihr häufig Tee (vielleicht auch sogar im Sommer) ? Habt ihr vielleicht einen Tipp / Ratschkag für mich, welchen Tee ich unbedingt mal ausprobieren sollte?




Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos hast du gemacht - wie eigentlich immer ;)
    Ich probiere gerne neue Teesorten aus und hab nicht wirklich einen Favoriten. Im Winter habe ich mehr Lust auf Sorten mit "Weihanchtsgeschmack" wie z.B. Zimt. Im Summer bin ich mehr Fan von fruchtigen Varianten. :D

    Ich wünsche dir eine noch langanhaltende Teeliebe
    Tessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!

      Weihnachtsgeschmack finde ich ganz gut, wie zum Beispiel "Lebkuchen" etc, Zimt hingegen sagt mir vorallem bei Tees leider gar nicht zu. :D


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Das ist ja witzig ich habe auch gerade ganz neu den Olivander Tee und ich weiß immer noch nicht was ich davon halten soll er schmeckt wirklich sehr geheimnisvoll... Nicht ganz Frucht nicht ganz Kräuter.
    In diesem Augenblick trinke ich aus der gleichen Ikea Tasse ;-) aber einen "5 Cups and some sugar tea"

    Viele Grüße
    http://bibliophilias-buecherhimmel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Der Olivander Tee ist nicht ganz fruchtig, wie man mir das im Laden gesagt hat. Aber dennoch ausreichend fruchtig um ihn zu mögen. : D Da ist nun mal Magie am Werk...


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  3. So hübsche Fotos, da kriege ich ja sofort Lust, mir auch einen Tee zu kochen :) Ich bin eindeutig ein Winter-Teetrinker und dann am liebsten lose aromatisierte Schwarztees mit etwas Milch, aber wenn ich deine Tipps lese, kriege ich Lust, mal wieder ein bisschen mehr auszutesten!

    Liebe Grüße, Cara
    http://the-lines-between.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habs auch mal vor einiger Zeit versucht, den Tee mit Milch zu trinken, aber leider war das irgendwie gar nicht meins. Vielleicht sollte ich mich noch einmal dran wagen! :)


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  4. Ganz toller Post!! <3 Ich will mir direkt ne Tasse Tee machen. Inzwischen bin ich auch zu losem Tee übergegangen, mag den jetzt viel lieber, weil er einfach etwas echter ist und nicht ganz so viel (oder im besten Fall gar kein) Schmu drin ist wie in den Teebeuteln.

    Kusmi mag ich vom Design her total gern, aber ich bin kein so großer Fan von Schwarzem Tee, deshalb fallen die meist flach für mich.
    Sehr schön sind auch die von Løv Organic (gehören zu Kusmi), allerdings schmecken die nicht so typisch süß wie viele andere Sorten.

    Bei uns gibt es noch ein paar Geschäfte vom Teehandelskontor, da gehe ich auch gern rein und schnupper mich dich. Allerdings glaube ich, dass die Tees von Teegeschwender etwas hochwertiger sind. Am allerliebsten mag ich wahrscheinlich T2 aus Australien, von denen schickt meine Schwester mir ab und zu mal welche. Die haben soo leckere Zusammenstellungen.
    Im Internet hab ich auch schon bestellt (bei Tee im Netz), aber das ist natürlich immer riskant, weil man nicht mal dran riechen kann. Hatte da schon Reinfälle, aber habe auch eine meiner Lieblingssorten entdeckt: Kiwi-Erdbeer.

    Ich freu mich auf kommende Posts mit deinen neuen Tee-Ausbeuten :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ooh Kiwi-Erdbeere hört sich ja mal sehr gut an!!! :D Vielleicht schau ich mich da auch mal im Online-Shop um. Danke für den Tipp!
      Ja, stimmt. Ich habe auch oft das Gefühl, dass es einige Unterschiede in der Qualität gibt, bezüglich den Tees in verschiedenen Teeläden und aber auch den gängigen Teesorten im Supermarkt.
      Es gibt ja ziemlich viele "Reihen" von Kusmi und ich würde mich am liebsten sofort alle fruchtigen Sorten kaufen. Aber die sind nunmal nicht ganz günstig...


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  5. Haww ich liebe Tee ♥ Wobei ich eher zu der Schwarzteefraktion gehöre, aber weil ich den abends nicht trinken kann, weil ich dann zu lange wach bleibe, mag ich auch sehr gerne Roiboostees, diverse Gewürztees und weiße Tees. Frucht auch gern, aber da ist mir das meiste zu sauer - und da ich auch nicht gerne Tee süße, fallen die für mich dann meistens raus. Lovtees finde ich leider auch nicht so cool, weil da immer Süßholz drin ist und damit kann man mich jagen D:

    Ich kaufe besonders gerne bei meinen örtlichen Teeläden ein (z.B. http://teerausch.de/), da greife ich auch allgemein lieber zu losem Tee. Da kann man irgendwie besser portionieren, produziert nicht so viel Müll. Ich hab ein etwas anderes Sieb als du (ein wenig feiner und zum in die Tasse/Kanne reinhängen, weil bei so feinerem schwarzen Tee schneller mal was rausschwimmt bei diesen Löffeln), bin aber auch allgemein eher Fan von Sieb als Teefiltern :D Bei Beuteltees kann ich übrigens "Celestial Seasonings" empfehlen und "Cupper Teas", die machen auch hochwertige Beuteltees, die richtig, richtig gut schmecken.
    Im Sommer trinke ich Tee auch gerne, allerdings mache ich dann manchmal einfach Eistee daraus. Oder brühe nur die Hälfte der Menge Wasser (mit normaler Menge Tee) auf und fülle dann mit kaltem Wasser auf, dass es nicht zu heiß ist. Schmeckt auch gut, allerdings ist warmer Tee an kalten Wintertagen ziemlich sicher noch besser ♥

    Den Mr. Ollivandertee würde ich mir glatt kaufen, wenn da kein Süßholz drin wäre... Sonst klingt der so gut ♥ Ich freue mich auf jeden Fall, dass du jetzt auch unter den Teebegeisterten weilst und bin gespannt auf weitere Posts :D

    AntwortenLöschen