Neuzugänge Januar #2

Januar 29, 2016



Ganze zehn Bücher durften diesen Monat noch bei mir einziehen. Ich habe das Gefühl, dass von der Thematik her, auch hier wieder jede Menge Verschiedenes vorhanden ist. Glücklicherweise nahen ja bald die Semesterferien, sodass man wieder ordentlich Zeit fürs Lesen übrig hat. Da ich schon angemerkt habe, dass ab gestern die "weißen Buchwochen" laufen, wird es für mich sicherlich schwer werden, dem Kauf von Büchern zu wiederstehen. Bereits heute habe ich mich auf die erste Tour nach passenden Büchern gemacht, leider hat mich die Auswahl diesmal etwas enttäuscht, wobei ich auch sagen muss, dass ich die Filialen in Essen und Düsseldorf, in Bezug auf die weißen Buchwochen eindeutig bevorzuge. Nun ja, ein Buch habe ich dennoch dort ergattert. Welches das war, seht ihr nun [Für ausführlichere Informationen zu den Büchern, klickt auf den Buchtitel, dann gelangt ihr, falls vorhanden, zur jeweiligen Infoseite des Verlags] :

Peter and Alice von John Logan
Auf dieses Buch bin ich wirklich sehr zufällig gestoßen. Ich höre seit längerem immer wieder das Album der Band Years & Years. Der Sänger ist bereits aus diveresen Filmen oder Serien bekannt (z.B. "God help the Girl" oder "Skins"). Wenn man auf Youtube unterwegs ist, wird einem ja meist einiges vorgeschlagen. So kam es auch, dass der Sänger / Schauspieler in einem Theaterstück mitgewirkt hat, welches scheinbar gar nicht mal so unbekannt ist. Name dieses Stückes ist "Peter and Alice". Und als ich mir dann den Klappentext durchgelesen habe, wusste ich, dass ich das Buch lesen möchte. Wie man vermuten kann, ist das Buch demnach der Text des Stückes. Und die Protagonisten sind Alice, welche die Figur Alice im Wunderland inspiriert hat und Peter, welcher die Figur des Peter Pan inspiriert hat. Beide treffen aufeinander und beginnen ein interessantes Gespräch. Da es relativ kurz ist, werde ich es sicherlich in den nächsten Tagen lesen.

Die Fotografin von William Boyd , Berlin Verlag
Kurz und knapp. Das Buch habe ich bereits in meinen Neuerscheinungen für Februar vorgestellt. Ich bin in die Buchhandlung gegangen, um eigentlich Julian Barnes "Am Fenster" zu kaufen. War nicht vorrätig, die Fotografin hingegen wurde ein paar Tage vorher ausgelegt. Schwups, habe ich es mitgenommen.

Hotel Honolulu von Paul Theroux, Hoffmann und Campe
Allein das Cover dieses Buches schreit förmlich, dass man es lesen soll. Das Buch erscheint zwar erst im März, aber dank des Hoffmann und Campe Verlags, durfte es jetzt schon bei mir einziehen. Ihr werdet es sicherlich nicht zum letzten Mal gesehen haben, vor allem, weil ich es noch bei den Neuerscheinungen für den März ein weiteres Mal zeigen möchte.

Der Glücksmacher von Thomas Sautner, aufbau Verlag
Wer würde nicht gern selbst das Glück erfinden und es verkaufen? Ganz so leicht ist es sicherlich nicht, vor allem nicht in diesem Buch, aber Grund genug, dass es bei mir einziehen musste. Es hört sich schön kreativ und unterhaltsam an.

Sirius von Jonathan Crown, Kiepenheuer & Witsch
Meiner Meinung nach könnte es noch deutlich mehr, solcher Perspektivwechsel- Geschichten geben, in denen ein Hund eine gewisse geschichtliche Zeitspanne beschreibt. Ich habe bisher nur viel Gutes über dieses Buch gehört und dank meiner Obsession für süße Hunde, konnte das Buch aufgrund des Covers nicht im Laden bleiben.

Willkommen im Blue Moon Circus von Michael Raleigh, Hoffmann und Campe
Dieses Buch habe ich vorher noch nie gesehen, geschweige denn davon gehört (obwohl es schon seit 2005 auf dem Markt ist). Aber Zirkusgeschichten können meist nicht verkehrt sein. Mal sehen, ob ich das danach immer noch so sehe. Bis dahin bestaune ich einfach noch ein wenig das schöne Cover.

Wetten, dass wir uns lieben? von Orna Landau, Atlantik
Super kitschige Geschichten sind normalerweise nicht mein Fall. Aber auch, wenn das Buch etwas nach typischem Frauenroman klingt, habe ich dennoch das Gefühl, dass es ganz gut sein wird. Die Intuition von Frauen ist ja bekanntlich immer recht gut, von daher freue ich mich schon auf das Buch und hoffe, dass es wirklich nicht zu kitschig wird.

Panischer Frühling von Gertrud Leutenegger , Suhrkamp / Insel Verlag
Und da kommen wir auch schon zu dem Buch, welches es von der weißen Buchwoche, mit zu mir nach Hause geschafft hat. Tada! Panischer Frühling stand wirklich schon unfassbar lange auf meiner Wunschliste. Und da es dort in einem wirklich, wirklich einwandfreiem Zustand vorhanden war und traurig vor sich hin lag, habe ich es mir geschnappt. 

Der Schatten des Todes von James Runcie, Hoffmann und Campe
Merkwürdigerweise hätte ich das Cover zwar mit einer ganz anderen Geschichte in Verbindung gebracht, aber je länger man darüber nachdenkt, passt es doch ganz gut. Ich bin schon ganz gespannt, wie der Protagonist investigativ Sachen aufdeckt und sich die Handlung entwickeln wird. Ein wenig Spannung kann auch im neuen Jahr nicht schaden.

Cornflakes mit Johnny Depp von B.J Novak, aufbau Verlag
Auch hier, ist dies ein Buch, welches schon seit geraumer Zeit (ich glaube sogar, seit es erschienen ist), auf meinem Merkzettel versauert. Nun habe ich es doch mitgenommen und hoffe, dass ich es bald lesen werde. Als ich auf dem Klappentext gesehen habe, dass man die Texte mit denen von Woody Allen vergleicht, konnte ich es nicht wieder zurücklegen.

Meine Ausbeute aus dem Januar kann sich sehen lassen. Obwohl ich in den weißen Buchwochen gerne noch einige Bücher ergatten würde, hoffe ich, dass ich genauso viele lesen werde, um es ein wenig auszugleichen. 



Kommentare:

  1. Hey Karin!
    "Die Fotografin" möchte ich auch unbedingt lesen. Es klingt toll. Deine anderen neuen Schätze sagen mir noch nichts. Ich freu mich schon auf deine Meinungen zu den Titeln!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch schon ganz gespannt, ob das Buch die Erwartungen erfüllt. : D


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Wow, das sind tatsächlich einige, haha! Ich fiebere auch schon meinen freien Tagen im Februar entgegen, wenn ich endlich wieder Zeit habe, ein paar Bücher hintereinander zu lesen, die für meinen Geschmack schon viel zu lange hier liegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wünsche ich dir natürlich viel Erfolg! : )


      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen