Thementag #28: Comics und meine ersten Eindrücke

September 14, 2015

























Comics erfreuen sich großer Beliebtheit, nicht zuletzt durch die Clique von "The Big Bang Theory", die Stunden damit verbringt, im Comicladen nach geeigneten Ausgaben aussschauzuhalten oder durch die weltbekannte ComicCon, bei der auch viele Serienstars anzutreffen sind. Vor einiger Zeit habe auch ich, mich in die Welt der Comics und Graphic Novels gewagt. Da es für mich eine ganz neue Erfahrung des "lesens" war, wollte ich euch meine Eindrücke näher bringen und würde mich zudem freuen, wenn mir vielleicht der ein oder andere einige Comic-Tipps dalassen würde.

Zunächst einmal: Um welche gelesenen Comics handelt es sich überhaupt? Zum einen habe ich "Moon Knight 02" von Brian Wood und Greg Smallwood und zum anderen "Supernatural: The Dogs of Edinburgh" von Brian Wood und Grant Bond gelesen. Moon Knight habe ich auf deutsch und Supernatural auf englisch gelesen. Als ich Moon Knight gekauft habe, wusste ich, dass es der zweite Teil ist. Das hat mir zunächst nichts ausgemacht, da erläutert wird, dass der erste Teil nicht zwingend gelesen werden muss, um den zweiten Teil zu verstehen. Außerdem gab es den ersten Teil auch gar nicht vorrätig. Überraschenderweise fand ich Moon Knight im Großen und Ganzen wirklich gut. Ich hatte nach dem ersten Kapitel einige Zweifel, da ich auch einfach gedacht habe, dass vielleicht Comics an sich doch nicht meinem Lieblingsbereich angehören. Die Idee von Moon Knight hat mich aber überzeugt, vorallem weil der Held, eigentlich ein Anti-Held ist und  mit einer multiplen Persönlichkeitsstörung zu "kämpfen" hat, was die Handlungen an sich spannend gestaltet. Durch die guten Eindrücke von Moon Knight konnte Supernatural nicht wirklich mithalten. Vielleicht lag es aber auch nur daran, dass ich die Bücher einfach passender finde, da man mehr von den Charakteren mitbekommt. In dem Comic fand ich wurde Sam nicht wirklich realistisch dargestellt, beziehungsweise nicht so, wie man ihn aus der Serie kennt. Nichtsdestotrotz finde ich den Comic ganz nett, wenn man sich als Fan auf etwas Neues einlassen möchte. Die Illustrationen fand ich bei beiden Werken sehr gelungen auch wenn sie beide einen ganz anderen Stil aufweisen. Moon Knight spielt mit verschiedenen Techniken, wie zum Beispiel dem wechselnden Fokus zwischen normalem Beobachter oder dem Blickwinkel aus der Sicht einer Handykamera. Supernatural hingegen zielt auf die, schon aus der Serie bekannte, düstere Stimmung ab und ist daher in dunklen Farben gehalten. Die Illustrationen sind zudem nicht ganz so "klar", wie bei Moon Knight.

Ich werde mich definitiv noch an weitere Comics wagen um zu schauen, ob ich nicht noch eine kleine Leidenschaft zu diesen entfachen kann. Ganz weit oben in meiner Liste steht Neil Gaimans 1902! Bisher empfinde ich sie ,für Zwischendurch, als sehr angenehme Abwechslung zu den gängigen liebgewonnen Büchern.

Habt ihr gewisse Lieblingscomics? Könnt ihr welche empfehlen? Oder ist das eher nichts für euch?



Kommentare:

  1. Hey :)
    An Comics habe ich mich noch gar nicht gewagt - irgendwie sprechen sie mich nicht so an und ich wüsste auch gar nicht, welchen Comic ich mir da vornehmen sollte...
    Dafür bin ich ein Fan von „The Big Bang Theory"! :D Auch wenn es mich nervt, dass sie immer nur genau EINE neue Folge zeigen... -.-

    Dann mal viel Spaß beim weiteren Entdecken von Comics. :)

    Viele Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, eine Folge ist einfach zu kurz! : D

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Hi Karin :D

    Ich wusste gar nicht, dass es zu Supernatural einen Comic gibt. Die Serie liebe ich ja über alles :D Ich denke aber auch, der Flair der Serie wird im Comic wohl nicht eingefangen werden!

    Übrigens folge ich deinem Blog jetzt :D Ich finde deine Bilder zu jedem Buch so toll! :D

    Liebe Grüße
    Jessi
    http://in-buechern-leben.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Supernatural ist auch meine Lieblingsserie schlecht hin! :)

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  3. Hey :)

    Ich hatte den gleichen Gedanken wie Jessi, ich wusste auch nicht, dass es "Supernatural" auch als Comic gibt :). Ich habe früher total gern und viel Comics gelesen ... Aber mit der Zeit wurde es aufwendig, da die Verlage beim Herausbringen der deutschen Übersetzung noch viel mehr Durcheinander und Ärger produzieren als die reinen Buchverlage. Einige Serien habe ich am Ende auf Englisch zu Ende gelesen, weil sie auf Deutsch nicht mehr erschienen sind.

    Mittlerweile habe ich mich daher fast aus dem Angebot ausgeklinkt, lese nur noch ganz wenig. Nachdem ich leider deinen Geschmack nicht so gut kenne, tue ich mich jetzt ein bisschen schwer etwas zu empfehlen ... Persönlich lese ich fast nur noch Sammelbände, keine Einzelhefte mehr, weil man da wenigstens sicher sein kann, eine durchgehende Story am Stück zu lesen.

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    PS: Dein Blog ist übrigens wirklich sehr schön. Kompliment auch für die tollen Fotos, die du bei deinen Rezis einstellst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)

      Sammelbände habe ich mir auch schon öfters mal angesehen, vorallem die typischen, wie "The Avengers" etc. würde aber auch gern mal comics lesen, die vielleicht nicht jeder kennt. : )

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  4. Ich kannte beide Comics noch nicht, aber "Moon Knight" hat mein Interesse geweckt!
    Ein Comic, den ich erst vor kurzem gelesen habe ist "Pretty Deadly" (vielleicht auch einer, den nicht jeder kennt^^). Die Geschichte ist zwar relativ verwirrend - selbst zum Schluss blieben mir noch einige Fragen offen - allerdings ist es kein Einzelband, daher hoffe ich auf mehr Erkenntnis in der Fortsetzung. Im Gedächtnis blieb mir der Comic allerdings wegen seines fabelhaften Stils, was Zeichnungen und Kolorierung betrifft. Die Wahl des Erzählers fällt auch sehr originell aus und da das ganze einen Touch Western trifft Folklore trägt, war "Pretty Deadly" einfach mal "anders".

    Liebe Grüße,
    Bramble

    AntwortenLöschen