Gesehen und Gemerkt: Ein ganzes halbes Jahr 2.0

Mai 18, 2015

























Wie wahrscheinlich schon bekannt sein düfte, lese ich unheimlich gerne die Romane von Jojo Moyes. So war es auch eigentlich nichts besonders, als ich mal wieder nachgeschaut habe, ob nicht vielleicht etwas neues von ihr auf den Markt kommt. Und dann sah ich dieses neue, blaue Cover und konnte meinen Augen nicht trauen! Es ist nicht nur ein neues Buch, sondern auch gleichzeitig die FORTSETZUNG zu "Ein ganzes halbes Jahr". Ich liebe dieses Buch einfach und kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weitergeht.
Vielleicht aber erst einmal kurz zu den Fakten: Das Buch ist wie gesagt ganz neu, sprich es wird auch im englisch sprachigen Bereich erst am 24.September 2015 auf den Markt kommen. In Englisch wird das Buch unter dem Titel "After you" veröffentlicht werden. Diesmal wird das Buch bei dem Verlag "Wunderlich" erscheinen, welches aber zu "Rowhohlt" gehört. Was außerdem neu sein wird ist, dasss das Buch gebunden erscheint, was ich persönlich sehr begrüße!
Da der Verlag noch keine offizielle Seite mit den Buchinformationen veröffentlicht hat, werde ich euch HIER einfach mal die Thalia-Seite verlinken. Auch auf der Offiziellen Seite von Jojo Moyes gibt es nur einen bisher kleinen Hinweis auf die Fotzsetzung: Dies könnt ihr HIER auf der Startseite nachlesen.

Außerdem hat Jojo Moyes selbst vor einiger Zeit das offizieller Cover zum Buch "After you" bei Twitter gepostet. Dabei handelt es sich aber um die UK Version. Die Amerikanische wird demnach sicherlich an die anderen Bücher von ihr angepasst werden. Das UK Cover könnt ihr euch mit dem dazugehörigen Post HIER ansehen.

Für diejenigen, die den ersten Teil "Ein ganzes halbes Jahr" noch nicht gelesen haben, sollten den folgenden Absatz vielleicht lieber nicht lesen, denn der nimmt Bezug auf einige Inhalte. Es geht nämlich um ein Statement von Jojo Moyes, die einige Infos zum Folgeband genannt hat. Diese habe ich ebenfalls aus der Beschreibung der Thalia Seite.

"Liebe Leser,
ich hatte eigentlich nie vor, eine Fortsetzung von „Ein ganzes halbes Jahr“ zu schreiben. Aber seit Jahren werde ich immer wieder gefragt, wie Louisas Leben weitergegangen ist. Und auch mich hat ihr Schicksal einfach nicht losgelassen. Was ist aus ihr geworden – danach? Wie geht man damit um, wenn man einen geliebten Menschen unter solchen Umständen verliert? Wie lebt man weiter? Mir war klar, Lous Weg würde nicht einfach sein. Aber ich wollte kein Buch schreiben, in dem es ausschließlich um Trauer geht und das überschattet wird von jemandem, der nicht mehr da ist.
Die zündende Idee kam mir dann, wie das ja manchmal so ist, um halb sechs Uhr morgens. Ich musste sofort meinen Stift schnappen und loslegen. Ich will nicht zu viel verraten, aber ich verspreche: Es wird keinen Dallas-Moment geben. Es war kein Traum. Will wird auch nicht von den Toten auferstehen. Ich hoffe und glaube trotzdem, dass alle, die Will geliebt haben und ihn vermissen, Freude an diesem Buch finden werden.
Mir hat es viel Spaß gemacht, Lou und ihre Familie – aber auch die Traynors – wiederzutreffen. Wie immer haben sie mich zum Lachen und zum Weinen gebracht. Ich hoffe, dass es euch genauso gehen wird."  - Jojo Moyes

Ich hoffe die Fortsetzung wird ebenso schön wie der erste Teil und wird nicht "ausgeschlachtet" werden.

Lest ihr die Bücher von Jojo Moyes? Was haltet ihr von der Idee der Fortsetzung?




Kommentare:

  1. Ich liebe die Covers von den Büchern! *-* Leider habe ich noch keines davon gelesen. "The last letter from your lover" steht aber noch auf meinem SuB. Wenn du so begeistert davon bist, sollte ich mich vielleicht mal beeilen und es als nächstes lesen.. :-)

    Lg Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also "Ein ganzes halbes Jahr" ist wirklich eines der schönsten Bücher, die ich je gelesen habe! :)

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen
  2. Ich freue mich auch schon sehr auf die Fortsetzung!!
    „Ein ganzes halbes Jahr" ist ein wundervolles Buch (was ich vorher niemals gedacht hätte!), das man, wenn man es einmal gelesen hat, wohl niemals wieder vergessen wird! :)
    Ich bin wirklich sehr gespannt, ob die Fortsetzung da mithalten kann und hoffe, dass es die Geschichte nicht "ruiniert".

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand Ein ganzes halbes Jahr unglaublich, unglaublich toll und liebe Jojo Moyes' Schreibstil! Dementsprechend "stört" es mich auch nicht dass man eine Fortsetzung rausbringt, was bei anderen vielleicht der Fall ist (Geldmacherei etc). Ich fand Lou so mega sympathisch, da freu ich mich sehr drauf :) Beim Film habe ich mehr Bedenken. Grundsätzlich mach ich mir nicht so viel aus Buchverfilmungen, wenn mir die Tatsache nicht gefällt, dass ein Buch verfilmt wird, dann schau ich mir den Film halt nicht an. In gedruckter Form hat mich die unverkennbare Ähnlichkeit zu Ziemlich beste Freunde nicht gestört, aber als Film? Da werden bestimmt einige Stimmen laut ...
    Ein Wutschrei ist mir allerdings entkommen, dass die Fortsetzung als HC erscheinen soll. WAS? NEIN! DAS PASST JA DANN NICHT ZU DEN ANDEREN BÜCHERN! Ich HASSE sowas, ahhhfahjk, dämliche Menschen grrrrm ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich bin mir ehrlich gesagt auch nicht ganz sicher, ob ich mir die Verfilmung ansehen möchte... Man wird einfach wirklich viel zu oft enttäuscht...Aber Kritiker gibt es ja sowieso immer und überall :)

      Haha, dass die Ausgaben dann nicht mehr soo gut zusammenpassen stimmt schon, aber wenn ich mir meine Ausgabe von "Ein ganzes halbes Jahr" so ansehe, dann finde ich es wirklich sinnvoll die Bücher als Hardcover rauszurbingen, weil es unglaublich schwer ist, die Bücher so zu lesen, dass sie nicht komplett misshandelt aussehen :D...

      Liebe Grüße,
      Karin

      Löschen