Unterwegs in Weimar und Dresden

April 07, 2015


Wie bereits angekündigt, folgt nun ein kleiner Non-Book Post mit einigen Worten zu meinem Ausflug letzte Woche. Da wir für eine Woche nach Polen gefahren sind, um unsere Verwandten zu besuchen, haben wir uns überlegt, zwei Zwischenstops einzulegen. Einen in Weimar und einen in Dresden. In beiden Städten haben wir einiges gesehen und auch einiges als Andenken mit nach Hause gebracht [Unteranderem einen Neuzugang]. Den Post werde ich ein wenig wie eine Timeline aufbauen. :)

________________________________________________

Sonntag, 29. 03.2015

Los ging die Reise um etwa 07:00 am Morgen. Unser erstes Ziel war Weimar. Gegen 14:00 kamen wir dort unversehrt an und brachten unser Gepäck auf die Zimmer. Um mit dem Programm in Weimar zu starten fuhren wir danach erst einmal in die Altstadt. Wir schauten uns ein wenig um, betrachteten die schöne Stadt und ich stellte schnell fest, dass Weimar für mich wohl als "Disneyland"-Stadt in Erinnerung bleiben wird. Ich finde die Stadt wirklich unglaublich schön, gemütlich und sehr interessant, konnte aber nie das Gefühl loswerden, dass alles aussieht, wie eine Filmkulisse :D. Nun ja, nach einer kleinen Stärkung sind wir dann auf einen Rundgang in das "Bauhaus-Museum" gegangen.





















[Bauhaus-Museum]

Es war wirklich erstaunlich zu sehen, wie fortschrittlich die Bauhaus Architektur schon damals gewesen ist. Mit einem Audio-Guide ausgerüstet konnte man sich die Ausstellungsstücke ansehen und auch einige Hintergrundinformationen über sie erfahren. Solltet ihr auch einmal in Weimar einen Halt einlegen, dann empfehle ich euch den Rundgang! Er ist nicht teuer und lohnt sich wirklich sehr.
Zu sehen gibt es dort einige Möbelstücke aus der Entstehungszeit, zum Beispiel verschiedene Stühle, eine Kinderwiege oder kleine Nachttische, aber auch viele Skizzen von bekannten Künstlern, wie zum Beispiel Kandinsky, die es wirklich wert sind gesehen zu werden.
__________________________________________________________________

Unser zweiter Besichtigungsort in Weimar war das "Goethe-Haus". Da meine Mutter bereits einmal in Weimar gewesen ist, wusste sie mit genauer Sicherheit, wo sich die ganzen Häuser befanden und wir fanden schnell den Weg dorthin. :) Durchquert man die Stadt richtung Goethe-Haus, so kommt man auch an dem Haus von Schiller vorbei. Es war ebenalls sehr charmant, aber wir haben es nicht mehr geschafft, dies zu besichtigen.
Nun ja, am Goethe-Haus angekommen, haben wir uns dazu entschlossen ebenfalls eine Führung zu machen, ebenfalls mit einem Audio-Guide. Auch dieser Rundgang hat sich sehr gelohnt! Ich war unheimlich erstaunt, wie groß das Haus und auch wie weitreichend der Garten ist. Jedes Zimmer hatte etwas besonderes an sich, aber der Arbeitsraum inklusive der persönlichen Bibliothek war für mich ein kleines Highlight. Vor einigen Jahren habe ich Goethes Haus in Rom besichtigt, als wir unsere Abifahrt dorthin unternommen haben und ich finde, dass Goethe schon viel Wert auf eine gemütliche Stimmung gelegt hat.

[Goethe-Haus]
 Der relativ kleine Eingang täuscht! Denn im Inneren befindet sich noch ein außerordentlich großer Innenhof, der noch einen kleinen "Stall" beherbergt.
_______________________________________________________________________

[ Auf dem Weg entdeckt: Andenken an Hans-Christian Andersen]

[ Statuen von Schiller und Goethe | Leider etwas abgeschnitten, aber es sind einfach zu viele Menschen vorbeigelaufen :D ]

_____________________________________________________________________________

Montag, 30.03.2015 - Samstag, 04.04.2015

Aufbrauch aus Weimar nach Polen und Aufenthalt bei den Verwandten.
Wir haben auch einen kleinen Trip nach Krakau unternommen und haben die "Ausstellung" des Bildes von Leonardo DaVinci begutachtet :). Das Gemälde das dort hängt heißt: "Die Dame mit dem Hermelin". Leider durfte man dort keine Fotos machen, aber das Gemälde werden sicherlich die meisten kennen. [Falls nicht -klick-]
______________________________________________________________________________

Samstag, 04.04.2015

Um 06:00 machten wir uns dann wieder auf den den Weg nach Hause, diesmal blieben wir auch hier für eine Nacht - undzwar in Dresden. Da wir schon einmal in Dresden waren, haben wir diesmal andere Sehenswürdigkeiten in Angriff genommen.
Das Hauptmerkmal galt diesmal der Ausstellung von Casper David Friedrich und Johann Christian Dahl mit dem Titel: "Romantische Landschaften" [-klick-]. 
Die Ausstellung ist ebenfalls sehr sehenswert! Da in meinem Studium zwei der Gemälde etwas näher besprochen wurden, habe ich mich gefreut die Kunstwerke einmal "live" zu betrachten. Leider wurde eins nicht ausgestellt, oder ich hab es wirklich nicht gesehen, was aber kaum möglich sein kann :D. Welche Gemälde das Sind werdet ihr gleich noch sehen, denn ich habe mir beide als Lesezeichen mitgenommen :). Ansonsten haben wir uns Dresden noch etwas genau angeschaut und sind auch in einige Läden gegangen, aber wir waren schon so erschöpft, dass wir letztendlich schnell ins Hotel zurückgelaufen sind.


Habt ihr die beiden Städte auch schon einmal besucht? Wie haben sie euch gefallen?

Hier noch einige Bilder aus Dresden:

Und zu guter Letzt, hier noch einige Bilder von den Sachen die wir dort gekauft haben und von den Prospekten der Ausstellungen, die wir mitgenommen haben.
























Kommentare:

  1. Hey Karin,

    ein interessanter Reisebericht :) Ich mag Städtereisen ja sehr gerne und finde, Deutschland hat kulturell wirklich so einige Schätze zu bieten. In Weimar war ich leider noch nie, obwohl es mich unheimlich reizen würde. Aber Dresden ist eine unheimlich schöne Stadt :) Dort gibt es so viel zu sehen und bestaunen, dass man gar nicht alles auf einmal aufnehmen kann.
    Deine Ausbeute an Anschauungsmaterial war ja auch nicht schlecht :D

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Prospekte verführen zum mitnehmen :D!

      Löschen