Vintage von Susan Gloss

März 09, 2015


"Vintage" von Susan Gloss, (dt.: "Violets wundervoller Vintage-Shop" [klick] /Goldmnann Verlag) Verlag: William Morrow / Harper Collins [klick] , 309 Seiten,  Hardcover, Einzelband, Englisch ,  ★★★☆☆ 3 Sterne
Violet ist die Besitzerin eines gut angesehenen Vintage-Shops. Sie hat viele altbekannte Kunden, die gerne ihren Laden besuchen und auch einige, die sie auf eher überraschende Weise kennenlernt. So wie die junge April, die ein Vintage-Hochzeitskleid zurückbringt. Was anfangs, wie eine kurze, beiläufige Begegnung aussieht, entwickelt sich allerdings nach und nach zu einer guten Freundschaft. Und zusammen müssen sie einiges durchstehen.

MEINE MEINUNG | FAZIT
Bereits beim ersten lesen des Klappentextes, war mir bewusst, dass das Buch eine eher kurze, unterhaltsame Geschichte sein würde. Dieser Eindruck hat sich aber während des lesens noch weiter verstärkt. Komischerweise konnte ich mir schon zu Beginn des Buches genau vorstellen was am Ende geschieht. Dies heißt für mich, dass das Buch sehr vorhersehbar war und man keinen wirklichen Spannungsbogen wahrgenommen hat. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir das Buch dennoch ganz gut gefallen hat, wenn auch nicht aus Gründen wie Originalität oder Plot-twists. Man lernt die Figuren in dem Buch kennen und merkt sofort, mit was für einer Herzlichkeit, die Personen "erschaffen" wurden. Die Geschehnisse geraten in der Geschichte wohl eher in den Hintergrund, da sie einfach keine großen Überraschungen bereithalten.
Ich denke, ich hätte mir in der Geschichte noch etwas tiefgründigeres gewünscht, auch wenn ich weiß, dass das Buch nunmal wahrscheinlich ein Frauenroman sein soll, den man schnell mal in der Bahn oder Sonstiges lesen könnte.
Mir hat zum Beispiel auch eindeutig eine präzisere Beschreibung des Vintage-Shops an sich gefehlt. Man kann sich im Großen und Ganzen schon vorstellen, wie der Laden aussehen sollte, aber ich dachte der Aspekt des Ladens und der darin enthaltenden Kostbarkeiten, würde mehr im Vordergrund stehen. Zwar werden am Anfang jedes Kapitels Angaben zu einigen Kleidungsstücken genannt, zum Beispiel, woher man sie erworben hat und aus welcher Zeit sie stammen, aber für mich war der Laden keine in sich geschlossene kleine "Welt". Es wird zwar immer wieder betont, dass die Protagonistin Violet sehr an den Geschichten hinter den Gegenständen interessiert ist, was mir sehr gefallen hat, aber es fehlte für mich persönlich, ein stärkerer Fokus auf den Laden.
Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und auch, wie ich finde, sehr einfach, sodass man keine Schwierigkeiten hatte, der Handlung und den Abläufen zu folgen.
Grundsätzlich ist "Vintage" also eine nette Geschichte, wenn man keine Lust auf schwere Buchkost hat, aber man sollte nicht zu viel erwarten.
__________________________________________________________________________________

Unterhaltsame Geschichte für zwischendurch, aber mit einigen Schwächen. Etwas zu vorhersehbar und an der ein oder anderen Stelle fehlt die Besonderheit der verschiedenen Beziehungen zwischen den Figuren.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen