Thementag #9: Bücher von Autoren mit einem: H

Januar 28, 2015



Auf dass uns und dem alten Mann unterm Rad vergeben werde.

Autoren mit dem Nachnamen H, beziehunsgsweise dem Anfangsbuchstaben, gibt es ja wirklich viele. Ich habe mich für dieses Special für diese vier entschieden.Ich dachte mit zwei Klassikern und zwei "modernen" Büchern wäre das Thema einigermaßen gut abgedeckt.


1. Hermann Hesse - Unterm Rad / Suhrkamp Verlag [KLICK]
Wie oft habe ich gehört, dass Leute zu mir gesagt haben, sie hätten erst durch Hermann Hesses Werke, die Leidenschaft zum Lesen entdeckt. Und natürlich musste ich dann auch etwas von ihm lesen. So bin ich bei diesem Werk gelandet und ich muss sagen, ich verstehe die Leute, die Hermann Hesses Erzählungen mögen. Ich war von "Unterm Rad" ebenfalls sehr überzeugt und habe es auch dementsprechend schnell durchgelesen. 

2. Ernest Hemmingway - Der alte Mann und das Meer / rororo Verlag [KLICK]
Während einer Reise [2009, glaub ich] nach Chicago, haben wir die Gelegenheit genutzt und das Geburtshaus / Jugendhaus von Ernest Hemmingway besucht. Danach wollte ich ebenfalls unbedingt etwas von ihm lesen. Und irgendwann fiel die Entscheidung dann auf den Klassiker "Der alte Mann und das Meer". Das Buch ist für mich mit einer Vielzahl von Symbolen, Verknüpfungen und Metaphern ausgestattet. Aber es ist auch das, was mich an der Geschichte zu gereizt hat. Man musste als Leser selbst viel über die Geschehnisse nachdenken und seine eigenen Schlüsse daraus ziehen.


3. A.M. Homes - Auf dass uns vergeben werde / Kiepenheuer & Witsch Verlag [KLICK]
Ich weiß überhaupt nicht warum, aber als ich das Buch in der Buchhandlung gesehen habe, musste ich es mir einfach kaufen. Mich hat einfach komplett Alles daran angesprochen. Und ich wurde, was die Geschichte betrifft auch nicht enttäuscht! Die Handlung ist sehr chaotisch und dicht, aber die Erzählweise gleicht das wieder aus. Man liest gerne weiter und fragt sich, was da noch kommen kann. Es geht um die Familie, Schuld, Wiedergutmachung und, wie der Titel schon sagt: Vergebung.

4. Matt Haig - The Humans [Englische Ausgabe] / Canongate Books Verlag [KLICK]
Viele kennen das Buch sicherlich. Im deutschen heißt es: "Ich und die Menschen" und ist im dtv Verlag erschienen [KLICK].
Auch dieses Buch fand ich sehr schön. Jedoch hat mir noch Etwas daran gefehlt. Ein kleines Zusatzkapitel vielleicht mit mehr Infos zu der "Mission". Aber die Botschaft des Buches ist definitiv angekommen und ich denke, dass Buch hat es verdient, dass es so gerne gekauft wurde.

Dies waren meine vier Bücher zu den Autoren mit dem Nachnamen H
_______________________________________________________________________________

Habt ihr einen Lieblingsautor mit dem Buchstaben H? Welcher ist es und warum mögt ihr ihn so sehr? Oder lest ihr eure Bücher nie nach Autoren- Interesse?





1 Kommentar:

  1. Hallo:)
    Unterm Rad habe ich letztes Jahr in der Schule gelesen und ich war hin und weg*-* Ich liebe dieses Buch und will demnächst weitere Bücher von Hermann Hesse lesen. Der alte Mann und das Meer ist meine aktuelle Lektüre und bis jetzt gefällt es mir auch echt gut^^ Die anderen 2 Bücher kenn ich zwar nicht, aber jetzt hast du eindeutig mein Interesse geweckt :)
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen